Wegen der Corona-Pandemie fand die Gedenkfeier zum Volkstrauertag auch in Gersbach im kleinen Kreis statt. Ortsvorsteherin Ann-Bernadette Bezzel und Pfarrerin Ulrike Krumm legten einen Kranz am Mahnmal auf dem Friedhof nieder und gedachten in aller Stille der Toten der beiden Weltkriege, Opfer von Terrorismus und Gewalt sowie der Zwangsarbeiter. Von deren Schicksal zeugt auf dem Friedhof noch das so genannte „Polengrab“. Foto: Gerd Sutter