Schopfheim Stumpen paffen ist künftig tabu

Die Vorstandschaft des TC Wiechs (von links): Felix Hennies, Bernhard Kapp, Clemens Theilacker, Elke Baumann, Thomas Focks, Jutta Albat, Felix Hennies, Petra Winkel, Dirk Sütterlin, Götz Wiese, Bernhard Kapp und Markus Vollmer. Foto: Hans-Jürgen Hege

Schopfheim-Wiechs - „Es macht Spaß mit euch“. Dieses Lob zollte Dirk Sütterlin seinen Kollegen im Vorstand des Tennisclubs. Auch Ortsvorsteher Ino Hodapp kommentierte bei der Jahreshauptversammlung beeindruckt: „Hinter dem Verein liegt ein super Jahr, und die geleistete Jugendarbeit war mal wieder top.“

Diesem Fazit pflichteten die Mitglieder im Vereinsheim unter neuer, selbst installierter Akustik-Decke mit großem Beifall bei.

Rauchen tabu

Ein Problem musste die Hauptversammlung allerdings aus der Welt schaffen. Bernd Saretz hatte beantragt, in allen Räumen des Clubheims ein Rauchverzicht zu verhängen – und setzte sich damit durch. Künftig ist paffen verboten, das gilt auch für die beliebten Stumpen – auf entsprechende Beschilderung will man indes verzichten. Die Vorstandschaft setzt vielmehr, wie bisher, auf „respektvollen Umgang miteinander“ und glaubt wie Sportwart Götz Wiese, dass man dies auch ohne Verbote beibehalten könne.

Rückblick

Um Tennis ging es in der Versammlung indes auch noch. Der TC wuchs im vergangenen Jahr um zehn auf nun 240 Mitglieder. 180 davon sind aktive „Tennisspielende“, 74 sind Kinder und Jugendliche, worauf man im Club ganz stolz ist, denn der Anteil aktiver Jugendlicher wuchs damit auf 41 Prozent.

Kein Wunder also, dass Vorsitzender Dirk Sütterlin die „überaus positive Entwicklung“ des Vereins in den Mittelpunkt seines Berichtes rückte.

Sportbilanz

Die nahm auch Sportwart Götz Wiese in seinem Resümee ins Visier. An zwei Meisterschaften des Badischen Tennisverbandes haben Erwachsene, an weiteren acht Wettbewerben Jugendliche des TC mitgewirkt. Die Herren 30 belegten in der zweiten Bezirksklasse einen sechsten, die Herren 50 in der ersten Bezirksklasse Rang fünf.

Jugendarbeit

61 Jugendliche trainieren unter den Fittichen von Marc Brüx. Alle taten sich mit guten Ergebnissen hervor, die Kooperation mit den Nachvereinen Maulburg, Schopfheim und Langenau habe sich bewährt, erklärte Jugendwartin Jutta Albat.

In die neue Saison starten erneut sechs eigene Jugendmannschaften und drei weitere gemeinsame Teams aus Schopfheim und Kandern mit Beteiligung des Wiechser Nachwuchses.

Für Aufsehen sorgt immer wieder die Kooperation des TC mit der Grundschule. Unter Leitung von Marc Brüx und Petra Hegemann-Winkel waren 38 Schulkinder auf den TC-Plätzen. In Anbetracht dieser Dimensionen reagierte der TC auf eine Initiative des Landratsamts und installierte mit Astrid Theilacker und Bernhard Kapp gleich zwei Jugendbeauftragte als Ansprechpartner.

Finanzen

Das Jahr 2018 lief auch für Kassenwart Thomas Focks „zufriedenstellend“. Aufgrund der Kassenlage konnte der erfreulicherweise nicht nur das Jugendtraining bezuschussen, eine Akustikdecke finanzieren und die Frühjahrsinstandsetzung der Plätze extern vergeben, sondern auch noch die „Rücklagendecke leicht ausbauen“ für die irgendwann einmal fällige Sanierung der Plätze.

Wahlen

Da Elke Baumann ihr Amt als zweite Vorsitzende zur Verfügung stellte, sprang für sie Felix Hennis in die Bresche. Schriftführerin Petra Winkel und Beisitzerin Petra Bruckhausen bleiben im Amt. Der bisherige Kassenprüfer Bernhard Kapp rückte für Felix Hennies als Beisitzer nach. Ulrich Winkel und Hildegard Buchty prüfen die Kasse.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading