Schopfheim Tischtennis-Ass und Experte für Bürobedarf

SB-Import-Eidos
Der langjährige Vorsitzende des TTC Zell und Schopfheimer Geschäftsmann Harro Herzog feiert heute 80. Geburtstag.                                                                                                                                                                             Foto: Ralph Lacher

Schopfheim (os). Auf ein arbeitsreiches Leben, dazu ein hohes ehrenamtliches Engagement mit Fokus auf dem Tischtennissport in Zell – darauf kann heute der Schopfheimer Geschäftsmann und langjährige Vorsitzende des Tischtennisclubs (TTC) Zell Harro Herzog zurückblicken. Der Jubilar, seit 45 Jahren in Schopfheim wohnend, feiert heute bei bester körperlicher und geistiger Frische seinen 80. Geburtstag.

Fachgeschäft eröffnet

Geboren wurde der Jubilar am 2. September 1942 im niederösterreichischen Eggenburg, wohin es seine Eltern, die Mutter stammte aus Zell im Wiesental, der Vater aus Lahr in der Ortenau, wegen des Wehrdienstes des Vaters verschlagen hatte. Nachdem der Vater nicht aus dem Krieg zurückkehrte, zog die Mutter mit den beiden Söhnen zu den Eltern nach Zell. Als Halbwaise wuchs Harro Herzog in der Schwanenstadt unter nicht einfachen Bedingungen auf. Er konnte nach der Schulzeit eine Lehre als Büromaschinentechniker absolvieren und arbeitete nach dem Bundeswehrdienst zuerst beim Lehrbetrieb mit Dependancen in Zell und Schopfheim, dann für 30 Jahre in Bad Säckingen.

Dann änderte sich die Branche massiv, es ging weg von mechanischen Bürogeräten hin zu elektronischen und später digitalen, erzählt der Jubilar. Herzog machte den Strukturwandel zuerst in Bad Säckingen als Werkstatt- und Außendienstleiter mit und kehrte dann für kurze Zeit zum ehemaligen Lehrbetrieb nach Schopfheim zurück.

Mitte der 90er Jahre machte sich Herzog selbstständig. Er gründete ein Fachgeschäft für Bürobedarf zuerst in der Scheffel- und später in der Feldbergstraße. „Ich musste mich mit jenseits der 50 noch einmal beruflich umorientieren, was mir auch dank Unterstützung meiner Tochter bestens gelang“, erzählt Harro Herzog. Das Herzogsche Geschäft bestand 20 Jahre, fünf davon, eigentlich schon im Ruhestand, geführt von der Tochter mit dem Vater und Gründer als Mitarbeiter.

Herzog hatte 1980 erstmals geheiratet und nach der Scheidung 2001 ein zweites Mal. Nach dem Ende der ersten Ehe zog er nach Schopfheim, wo er seither zuerst in Langenau, dann in Wiechs und seit vier Jahren in der Hauptstraße in Schopfheim lebt.

Neben dem Beruf war Harro Herzog stark im Sport, vor allem im Tischtennis aktiv. Eigentlich Fußballer im FC Zell, wechselte er mit 16 Jahren zum Tischtennisclub in Zell. Mit 24 Jahren wurde er dessen Vorsitzender, führte den TTC bald darauf als Spieler in die überregionale Landesliga und später als Vorsitzender sogar bis in die höchste baden-württembergische Spielklasse, die Oberliga. „De Härri“, wie er von den Sportskollegen weit über die Region hinaus genannt wird, blieb 45 Jahre TTC-Vorsitzender - so lange, bis sich der TTC vor einem Jahrzehnt auflöste und mit dem TTC Schopfheim-Fahrnau fusionierte. In Zell hatte Herzog für seinen TTC die Kult-Status erlangenden „Schlagerwettstreit“-Events begründet und 28 Jahre organisiert.

Gute Kontakte zu den Tischtennis-Kollegen aus Zeller Tagen und auch aus denen beim TTC Haagen, wo er seine Spielerkarriere vor 20 Jahren beendete, hat er immer noch.

TTC-Stammtisch

Gemeinsam macht man – nach Corona wieder möglich – Urlaub, etwa kürzlich wieder für einige Tage bei den European Championships in München, allmonatlich trifft man sich zum TTC-Stammtisch in der Schwanenstadt und in der einstigen TTC-Stammkneipe. Und auch ansonsten wird es dem Jubilar nicht langweilig. Seit Jahrzehnten ist er bei den Jedermännern der TSG Schopfheim aktiv – gemeinsame Mallorca-Urlaube und regelmäßige Stammtische daheim in Schopfheim eingeschlossen.

Im Ruhestand hält sich Herzog auf dem Heimtrainer und mit ausgiebigen Spaziergängen, vorzugsweise rund um Wiechs, fit. Und ein weiteres großes Hobby ist der SC Freiburg, für dessen Spiele der Jubilar seit Jahren eine Dauerkarte besitzt - und manchmal auch Auswärtsspiele des SC besucht. Den runden Geburtstag feiert Harro Herzog heute mit „offenen Türen“ in der Hauptstraße 4 in Schopfheim.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading