Schopfheim Tödlicher Unfall bei Eichen

Schopfheim - Ein tödlicher Unfall ereignete sich gestern Abend  gegen 20.46 Uhr auf der Bundesstraße 518 im Bereich Schopfheim-Eichen. Ein Lastwagen prallte gegen eine Böschung, dabei wurde das Führerhaus abgerissen. Der 82-jährige Fahrzeuglenker verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr ein LKW die Straße in Richtung Schopfheim und kam aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn an und kollidierte mit einer Böschung. Nachdem er einen Begrenzungspfosten umgerissen hatte, steuerte der 82-jährige Fahrzeuglenker seinen Kipper auf die Gegenfahrbahn und zog ihn dann wieder auf seine Seite zurück. Dadurch geriet er erneut von der Fahrbahn ab, fuhr über eine an die Fahrbahn angrenzende Wiese und stürzte dann eine mit Bäumen bepflanzte Böschung hinab.

Bei der Kollision mit einer gegenüberliegenden Böschung wurde das Führerhaus vom LKW abgerissen; der Kipper blieb schlussendlich auf der Oberdorfstraße liegen.

Der 82-jährige Fahrzeuglenker wurde in seinem Wrack eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Schopfheim mit 24 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen sowie die Feuerwehr Hasel  mit 2 Fahrzeugen und 12 Mann. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete diese aus, stellte den Brandschutz sicher und barg den Fahrer aus dem abgerissenen Führerhaus.

Zur Bergung des LKWs wurde ein Bergungsunternehmen aus Bad Krozingen bestellt. Die Verkehrspolizei Weil am Rhein hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. Eine Sperrung der Bundesstraße 518 war während der Unfallaufnahme nicht nötig.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading