Schopfheim-Eichen (gd). Zu Beginn der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates gab Ortsvorsteherin Ute Zeh bekannt, dass die Jäger im Revier Eichen acht Wildschweine, 23 Rehe, acht Füchse und sieben Dachse schossen.

Auf die Frage eines Ortschaftsrats zu bestimmten Arbeiten im Dorf, erklärte Ute Zeh, dass trotz immer wieder erfolgter Erinnerungen einiges zurückgestellt sei oder einfach mehr Zeit benötige. Auch die Verhältnisse am Dorfbrunnen seien nicht vergessen.

Zum Schluss zeichnete Ute Zeh die Blutspenderin Stephanie Oswald für zehnmaliges unentgeltliches Blutspenden mit der Ehrenurkunde aus.