Schopfheim Verständnis für die Natur geweckt

SB-Import-Eidos
„Sommerfun“ des Jugendreferats: Mit Jugendreferent Tobias Kalt (rechts) absolvierten 20 Kinder eine interessante und informative Wanderung.                                                                                                  Foto: Ralph Lacher

Schopfheim (os). „Aktives Draußen-Sein kommt als Motto für unseren Auftakt zum Ferienspaß-Programm bestens an.“

Das sagte Jugendreferentin und Sozialarbeiterin Katja Böhler am ersten Sommerferientag, als sie beim Jugendzentrum 20 Kinder, meist jüngeren Alters, zur „Sommerfun-Wanderung“ willkommen heißen konnte.

Sie tat das gemeinsam mit Kollegen aus dem Jugendreferat, allen voran „Wanderführer“ Tobias Kalt. Er fragte bei den Kindern erst einmal nach Sonnenschutz angesichts von schon am frühen Vormittag hohen Temperaturen und nach mitgebrachten Getränken.

Alle Teilnehmer hatten diese in Rucksäcken mit dabei, und fast alle hatten Sonnenmützen auf und hatten sich eingecremt, stellte Tobias Kalt erfreut fest.

Dann bat er die muntere Truppe auf die Wanderung am Sengelenwäldchen vorbei hinauf zum Hohen Flum oberhalb von Wiechs. Kindgerecht informierte Tobias Kalt auf dem Spaziergang durch die hochsommerliche Landschaft über die aktuelle Hitzeproblematik, unübersehbar angesichts von gelb-braun verbrannten Wiesen.

Der Hitze geschuldet war auch, so Tobias Kalt, der Verzicht aufs eigentlich geplante gemeinsame Grillen am Turm.

Wegen der Brandgefahr gab es dieses Grillvergnügen nicht, die Kinder und ihre Begleitung vom Jugendreferat wanderten nach der Verschnaufpause auf Wiechser Höhen weiter in Richtung Eichen und von dort am frühen Nachmittag zurück in die Stadt – anstelle des Grillvergnügens gab es als passende „Belohnung“ den gemeinsamen Besuch einer Eisdiele.

Auf der Wanderung sei es gelungen, bei den Kindern ein Bewusstsein für die Verantwortung des Menschen für die Natur zu entwickeln und zu fördern.

Dass die Wanderung früh ausgebucht war, belegt nach Aussage von Katja Böhler und Tobias Kalt, dass aktive Angebote in der Natur und eben mit dem Fokus auf deren besondere Bedeutung für den Menschen sehr gut ankommen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading