Schopfheim „Vertraut auf eure Fähigkeiten“

Ihren Abschluss feierten die Schüler der Friedrich-Ebert-Schule. Foto: Gudrun Gehr

Schopfheim - Völlig coronakonform gestaltete sich bereits im zweiten Jahr die Abschlussfeier der Friedrich-Ebert-Schule. So mussten die Feiern für alle Schulabgänger „gedrittelt“ werden.

Die Klassenstufen 9 und 10 feierten bereits am Freitag und am Samstagmittag. Die Abschlussfeiern mussten vorgezogen werden, da der Umzug der Schule in den Neubau unmittelbar bevorsteht.

Zuletzt konnten die 19 Schülerinnen und Schüler der Realschule in der festlich geschmückten Sporthalle ihre lang vorbereitete und mit Überraschungen glänzend einstudierte Abschlussfeier der Eltern- und Geschwisterschar präsentieren. Die Schüler hatten sich als Motto den Slogan „AKvengers - Die Feier der Helden“ ausgesucht, eine Änderung des Titels der amerikanischen Filmreihe „Avengers“ über die Gruppe der mächtigsten Superhelden der Welt. AK bedeutet in diesem Fall Abschlussklasse.

Die bemerkenswerte Choreografie der Feier begann mit dem Defilee der Schüler mit Untermalung der Einmarschmusik des Boxers Wladimir Klitschko. Diese gestaltete sich amüsant-martialisch analog dem Motto der Superhelden.

Das Defilee der Superhelden

Schulleiterin Klaudia Droste-Acocella nahm in ihrer Begrüßung das Thema der Superhelden auf: „Mit dem Schulabschluss in der Hand werden Helden zu Legenden.“

Der stellvertretende Schulsprecher Eric Sutter erwähnte die Höhen und Tiefen, welche die Lehrer, aber auch die Schüler erlebten. Die Lehrerschaft wurde schmunzelnd nicht verschont: „Die einen haben ihren Job getan, die anderen haben es wenigstens versucht.“ Auch die Zeit der Pandemie sei in der Schulzeit bravourös gemeistert worden. Schulsprecher Sutter sprach vielen aus dem Herzen: „Das Wort Corona kann keiner mehr hören.“

Auch Klassenlehrerin Kathrin Honz verabschiedete sich in berührenden Worten von ihren Schülern: „Ich muss euch nun abgeben, ihr habt nun nicht mehr meinen Schutz“. Als Erinnerung übergab die Klassenlehrerin jedem Schüler einen Regenschirm und meinte: „Auch wenn’s mal regnet, könnt ihr immer unter meinen Schirm kommen. Meine Schulter zum Ausweinen bekommt ihr“.

Schulleiterin Droste-Acocella erinnerte bei der Verabschiedung an das stete Näherkommen der Pandemie im Vorjahr, das in der Schulschließung gipfelte. Sie meinte: „Auf einmal war ich eine Schulleiterin ohne Schüler.“ Analog des Mottos meinte sie zur Zukunft der Schüler: „Superhelden kämpfen gegen das Böse, haben edlen Mut und einen Masterplan - nämlich den Schulabschluss.“ Herausforderungen im Leben begegneten Helden mutig. Die Schulleiterin: „Bleibt heldenhaft, bleibt euch treu und vertraut auf die eigenen Fähigkeiten.“

Eine musikalische Welturaufführung präsentierte Musiklehrerin Kathrin Honz am Piano mit der Abgangsschülerin Chiara Wagner, die das Lied „We hold on together“ vortrug. Die talentierte Schülerin hatte es selbst komponiert und getextet.

Manch eine Träne ist geflossen

Höhepunkt der ausgelassenen Feier war zweifellos die Zeugnisübergabe, die von den Schülern bei der Abschlussfeier gegenseitig mit viel Beifall begleitet wurde. Einige Schüler konnten sich über ein Lob und Preise freuen.

Besonders berührend erwies sich die Verabschiedung der Schüler von ihren Lehrern, so wurde doch öfters heimlich eine Träne im Auge weggewischt.

Klassenlehrerin Kathrin Honz wurde von ihren Schülern zur „Super woman“ ernannt und erhielt ein rotes Cape. Englischlehrerin Franziska Riesterer verabschiedete sich natürlich auf Englisch mit einer Formulierung von Nelson Mandela: „It always seems impossible until it’s done“ (es scheint unmöglich, bis es gemacht ist).

Kathrin Honz verabschiedete sich mit Gesang am Piano mit dem Stück „This is the end“. Viel Spaß hatten die Jugendlichen nach der Feier mit der Fotobox.

Auszeichnungen

Fachpreise gingen an: Naomi Häfner, David Jäger.

Lob ging an: Lukas Koch, Emily Hinz, Noelle Kima, Erika Sutter, Mia Chahine, Lorena Lacher.

Preise gingen an: Serena Leucci, Chiara Wagner, Hamza Mujic, Lena Moser; Klassenbeste war Lena Moser mit einem Notendurchschnitt von 1,4.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading