Schopfheim Vierzehn Tonnen Papier eingesammelt

Schopfheim. Mit einem Rekordergebnis konnte der Ski-Club Fahrnau die erste Altpapiersammlung in diesem Jahr abschließen. Mehr als 14 Tonnen Altpapier wurden in Fahrnau, Eichen und Kürnberg gesammelt – so viel wie noch nie in der langen Geschichte der Hol-Sammlungen durch den Verein.

Das sei nur durch den großen Einsatz von mehr als 15 Helfern und Lasterfahrern möglich gewesen, die alle Hände voll zu tun gehabt hätten, um die Papierberge einzusammeln und in den beiden Containern unterzubringen, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Dafür will sich der Ski-Club bei allen Unterstützern bedanken, besonders bei den Helfern und den Firmen Kuri, Binder & Blum und Brüderlin, die dem Ski-Club die Laster kostenlos schon seit vielen Jahren zur Verfügung stellen, aber auch bei allen Haushalten, die das Altpapier manchmal über Monate für die Vereinssammlung aufbewahren. Es sei erfreulich, dass immer noch viele Bürger ihr Altpapier den Vereinen geben und nicht in die blaue Tonne werfen. Für den Ski-Club ist der Erlös aus der Altpapiersammlung ein wesentlicher Beitrag für die Jugendarbeit – es werden davon Anschaffungen getätigt, unter anderem für die Skikurse. Da in Zeiten von Corona Einnahmen durch Veranstaltungen wie den Dorfherbst entfallen, sind diese Gelder sogar noch wichtiger geworden.

Die nächste Altpapiersammlung des Ski-Clubs findet am Samstag, 26. September, statt.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading