^ Schopfheim-Wiechs: Ein Fest zum 150. Geburtstag - Schopfheim - Verlagshaus Jaumann

Schopfheim-Wiechs Ein Fest zum 150. Geburtstag

Christoph Schennnen
Der Hohe Flum-Turm Foto: MT-Archiv

Das Hohe Flum-Fest am 20. Juli kann nun doch stattfinden. Im Ortschaftsrat ging es um die Details.

Längere Zeit sah es so aus, als könnte es nichts werden mit dem Fest zum 150. Geburtstag des Hohe Flum Turms: Das Landratsamt verweigerte die Genehmigung unter Verweis auf den Naturschutz: Der Turm liegt im FFH-Gebiet, ist umgeben von wertvollen Mähwiesen und als Naturdenkmal deklarierten Lindenbäumen. Das Verbot war im Ort auf großes Unverständnis gestoßen; auch im Schopfheimer Rathaus bemühte man sich, ein Komplett-Verbot des Sommerfests abzuwenden. Tatsächlich hat das Landratsamt zwischenzeitlich grünes Licht gegeben – unter Auflagen. Im Ortschaftsrat wurde nun besprochen, wie das Fest unter den nun geltenden Rahmenbedingungen aussehen kann. Das Fest findet demnach rund um den Turm statt, die beiden Festzelte werden in Richtung des Berghotels aufgebaut. Die Magerwiesen in der Umgebung des Turms werden gemäß den Bedingungen der Flora-Fauna-Habitat-Schutzgebietsverordnung abgesperrt. Das Fest beginnt um 13 Uhr – und soll entgegen den ursprünglichen Plänen schon um 21 Uhr enden. Danach bleibt eine Stunde Zeit um abzubauen. Elektronische Musik darf nicht gespielt werden; das aber bedeutet nicht, dass das Fest komplett sang- und klanglos verläuft: Der Musikverein Wiechs spielt auf.

Die Stadtverwaltung rechnet mit 250 Besuchern. Etwa 50 Tische sollen aufgestellt werden. Beim Fest wird es neben Kaffee, Torten und Kuchen auch Grillwürste geben. Der Tennisclub betreibt eine Bar und will Stehtische aufstellen. Beim Fest gibt es Plastikgeschirr, weil die Trennung von Müll zu aufwendig sei. Ein 1000-Liter Fass wird mit Frischwasser gefüllt. Auch die Schmutzwasser-Entsorgung ist gesichert, hieß es auf der Sitzung. Die Parkmöglichkeiten vor Ort sind begrenzt.

Kita-Leiterin Elena Fernandez und Grundschulrektorin Kristina Reffgen organisieren den Kinderspaß – unter anderem mit Büchsenwerfen, Kinderschminken und Bastelaktion. Im Turm werden Märchen vorgelesen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Bundeswehr

Braucht Deutschland wieder die allgemeine Wehrpflicht?

Ergebnis anzeigen
loading