Schopfheim Wiesentäler Wasserlauf erneut abgesagt

Markgräfler Tagblatt
Solche Szenen wird es wohl erst nächstes Jahr wieder geben: Der Wiesentäler Wasserlauf 2021 wurde vom Organisationsteam abgesagt.                                                                                                                                                 Foto: Ralph Lacher

Schopfheim (os). Also doch nicht: Der Wiesentäler Wasserlauf, der vom Organisationsteam nach dem digitalen Durchgang 2020 im April 2021 stattfinden sollte und dann auf Oktober verschoben wurde, ist abgesagt worden. „Schweren Herzens mussten wir den für 23. Oktober geplanten Wiesentäler Wasserlauf absagen. Sehr schade, aber die Auflagen wären immens. Zum einen hätten wir das organisatorisch nicht hinbekommen, und zum anderen wäre der Charakter des Events verloren gegangen“, sagt Jürgen Ekert, der Sprecher des Organisationsteams von „teamworxs“.

Vor ziemlich genau einem Jahr, bei der Spendenübergabe von 17 000 Euro an den Dikome-Verein mit Richard Renz an der Spitze, hatten sowohl Ekert wie auch die beiden so genannten Pacemaker Nicole Grether und Kai Horschig noch hoffnungsvoll einen „echten“ Wasserlauf von der Wiesequelle 59 Kilometer der Wiese entlang bis zu deren Rhein-Einmündung in Kleinbasel im Fokus.

Geplant war der achte Wasserlauf für die Arbeit des Dikome-Vereins am letzten Samstag im April. Anfang April dann hieß es, man werde die Lage beobachten und habe einen Termin Ende Oktober auf der Agenda. Bis dahin, so hoffte man, sollten die Impfungen Ergebnisse zeigen und Freiluft-Veranstaltungen wie der Lauf von oberhalb Todtnaus nach Basel wieder möglich sein. „Wir alle von ’teamworxs’ und natürlich auch unsere Mitstreiter in der Organisation vom Dikome-Verein und den Feuerwehren an der Strecke sind sehr motiviert, die gewisse Tradition aufrecht zu erhalten“, so Ekert damals. Das kann nun aber nicht realisiert werden.

Entsprechend der einstimmigen Entscheidung des Organisationsteams fällt auch die Mitteilung in den sozialen Netzwerken aus. „Liebe Wasserläufer/innen. Bis zur letzten Minute haben wir an einem möglichen Hygienekonzept gearbeitet, um den Wiesentäler Wasserlauf stattfinden lassen zu können. Einen Gruppenlauf, bei dem Spaß, Beisammensein und nette Gespräche im Vordergrund stehen, erfordert enorme Hygienemaßnahmen. Leider sind wir nicht in der Lage, diese organisatorisch zu erfüllen. Es tut uns leid, auch wir sind sehr traurig darüber, jedoch geht die Gesundheit eines jeden Einzelnen vor“, heißt es. Abschließend meinen die Organisatoren: „Zieht am 23. Oktober euer Wiesentäler Wasserlauf-Shirt an und lauft eine Runde an der Wiese, in großer Vorfreude auf den Wiesentäler Wasserlauf 2022.“

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading