Schopfheim „Zauberstadt“ schlägt ihre Zelte ab

Mit einem „zauberhaften“ Abschlussfest ging die diesjährige Spielstadt in Langenau zu Ende.

Von Ralph Lacher

Schopfheim-Langenau . Zwei Wochen lang waren das Löwenzahnstadion und die Festhalle Schauplatz der bereits vierten Auflage der verlässlichen Ferienbetreuung, die dieses Jahr unter dem Thema „Zauberstadt“ stand.

Das Abschlussfest machte diesem Motto denn auch alle Ehre, wie Chef-Organisatorin Silke Dantona von der städtischen Jugendpflege und auch Bürgermeister Dirk Harscher feststellen konnten.

Zu Beginn der Veranstaltung verwandelte sich die Festhalle in ein Zaubererstadion. Als Zuschauer saßen die 100 Kinder der Spielstadt mit vielen Eltern, Großeltern und Geschwistern im Rund und hörten von Silke Dantona, dass auch die diesjährige Veranstaltung eine tolle Sache für alle Beteiligten war. Die 24 ehrenamtlichen Betreuer und Helfer hätten sich in Workshops bestens auf die zehn Tage vorbereitet. Zum Zusammengehörigkeitsgefühl trug nicht unwesentlich bei, dass die Betreuer in einem Zeltlager beim Löwenzahnstadion übernachteten.

Vor allem am vergangenen Mittwoch war Improvisation gefordert, denn die heftigen Gewitterregen sorgten zuerst für ein Ausweichen in die Festhalle. Dort sollte eigentlich ein Film als „Schlechtwetter-Programm“ laufen, doch die Technik versagte. „Es war wie verhext, bis wir dann eben eine spontane Kinderdisco auf die Beine gestellt haben“, blickte Silke Dantona zurück. „Ihr habt alle super mitgemacht und auch uns Betreuern viel Freude bereitet“, lobte sie die jungen Stadtbewohner, ehe diese noch einmal ins Freie stürmten.

Dort wartete ein umfangreiches Spiel- und Imbissangebot, Jung und Alt konnten miteinander spielen und musizieren, sich sportlich und handwerklich betätigen. Überall an den Stationen herrschte frohes Stimmengewirr, als kleine und große Gäste ihre letzten „Kröten“ – die offizielle Spielstadtwährung – auf den Kopf hauten.

Und dann ging die Spielstadt 2019 endgültig zu Ende. Nach der Verabschiedung der Gäste machten sich die Helfer an den Abbau der Zauberstadt mit ihren Zelten und Marktständen. Diese wandern zurück an den Eigentümer, das Fahrnauer Vereinsparlament. Von dort werden sie 2020 allerdings wieder nach Langenau kommen. Denn die Neuauflage der Spielstadt sei regelrecht Pflicht angesichts von begeisterten Kindern und Eltern, blickte Silke Dantona voraus.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading