Schopfheim. Am Mittwochabend verursachte ein 79 Jahre alter Autofahrer auf der B 317 einen Verkehrsunfall und flüchtete, wurde aber kurz hinter der Unfallstelle von einem Zeugen gestoppt. Dies teilt die Polizei mit.

Der Senior wollte gegen 16.25 Uhr mit seinem Golf an der Einmündung Schopfheim-Mitte auf die Bundesstraße auffahren und berührte nach Polizeiangaben ein in Richtung Zell fahrendes bevorrechtigtes Auto.

Dabei wurde an diesem Auto, einem Audi, ein Schaden von rund 2000 Euro verursacht. Dessen 33 Jahre alter Fahrer und auch der Unfallverursacher hielten nach dem Vorfall an. Als der Audi-Fahrer ausstieg und zum Golf des Verursachers ging, fuhr dieser wieder an und weiter in Richtung Zell.

Einem Unfallzeugen gelang es, den Flüchtigen nach ein paar hundert Meter anzuhalten. Der Mann war offensichtlich mit der Situation völlig überfordert, auch einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Er wurde dann in einem Taxi nach Hause geschickt, die Angehörigen wurden unterrichtet. Die Ermittlungen dauern an.