Schwimmen Realistische Titel-Hoffnungen

Uli Nodler
Amélie Tesche in ihrem Element. Foto: Michael Hundt

Spannende und hochklassige Wettkämpfe sind am Wochenende (22./23. Juni) bei den Badischen Schwimm-Meisterschaften im Rheinfelder Freibad zu erwarten. Die Ausrichter-Vereine Rot-Weiß Lörrach und SSV Grenzach haben bei diesen Titelkämpfen etliche heiße Eisen im Feuer.

Der Schwimmsport steht an diesem Wochenende im Mittelpunkt des Sportgeschehens in der Grenzecke. Im Rheinfelder Freibad werden die neuen Badischen Meister ermittelt.

RWL und SSVG: Erfolgreichin der Nachwuchsarbeit

Es haben sich in Rheinfelden 32 Vereine mit 376 Teilnehmern angemeldet. In den beiden Tagen erfolgen insgesamt 1730 Einzel- und 54 Staffelstarts. Top-Leistungen sind garantiert. Für die Fans dieser olympischen Kernsportart lohnt sich also ein Besuch im Schwimmbad der Stadt Rheinfelden an diesem Wochenende allemal.

Es kommt nicht so oft vor, dass so hochwertige Meisterschaften in unserer Region stattfinden. Das geschieht sonst meistens in den Hochburger Heidelberg, Karlsruhe und Freiburg. In Heidelberg ist auch der Bundesstützpunkt des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) angesiedelt. Er ist einer von sechs Bundesstützpunkten für Bundeskader in Deutschland.

Die Sportart Leistungsschwimmen ist bislang in unserer Region von der Öffentlichkeit viel zu wenig wahrgenommen worden. Davon ließen sich die beiden Ausrichter der aktuellen Titelkämpfen nicht abschrecken. Schon seit vielen Jahren leisten die Schwimmabteilung des Allsportvereins Rot-Weiß Lörrach und der SSV Grenzach herausragende Nachwuchsarbeit. Das trägt in den Wettkampflisten auf regionaler, überregionaler und Bundesebene reiche Früchte.

Auch bei diesen Badischen Meisterschaften werden wieder viele Talente aus den beiden heimischen Schwimmvereinen auf dem Treppchen stehen. „Es lässt sich generell feststellen, dass sich in den Nachwuchs-Jahrgängen aus unserem Landkreis viele Talente herauskristallisieren“, betont Björn Tesche vom SSV Grenzach.

In der Tat: Sowohl RWL als auch SSVG haben bei diesen Meisterschaften heiße Eisen im Feuer. Bei Rot-Weiß Lörrach werden sich die Auggen auf Kilian Neumann (Jahrgang 2007), Caroline Kasa (2004), Caro Dahlke (2009), Yoann Mössner (2012), Lenia Seifert (2011) und Clara Schulze (2012) richten.

RWL und SSVG mit gutenChancen auf Podestplätze

Kilian Neumann ist auf den Sprintstrecken über 50- und 100 Meter Freistil zu Hause. Er kann bei den „Süddeutschen“ einen dritten Platz vorweisen und war Finalist bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Caroline Kasa war bei den Süddeutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr mehrfache Meisterin auf badischer, baden-württembergischer und süddeutscher Ebene. Caro Dahlke, mehrfache Badische Meisterin und Finalteilnehmerin bei den“Süddeutschen“, startete bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und kam unter die Top 20. Yoann Mössner wurde Achter bei den „Deutschen“. Das BW-Kadermitglied wartet zudem mit Top 3-Platzierungen bei BW-Titelkämpfen und den Süddeutschen Mehrkampfmeisterschaften auf. Lenia Seifert zählt zu den Top 20 in Süddeutschland und ist für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Und Clara Schulze ist auf der Langstrecke (400, 800 Meter) ein Ass.

Aus Grenzacher Sicht ist Amélie Tesche zu beachten. Sie sammelte bereits Titel auf Landesebene. Laut Bestenliste des DSV ist sie aktuell auf der Kurzbahn die Fünftschnellste ihres Jahrgangs über 50 Meter Brust und Neunzehnte über 50 Meter Freistil. Nicht am Start ist Fabian Löwe, der deutschlandweit in der offenen Klasse auf der Kurzbahn dritte Plätze über 100 Meter Brust und 200 Meter Brust belegt. Achter ist er über 50 Meter Brust.

Viele Teilnehmer aus Baden treten in Rheinfelden mit dem Ziel an, sich für die Baden-Württembergischen Meisterschaften (13./14. Juli in Freiburg) zu qualifizieren. Möge es vielen gelingen.

Es wird auch ein live-timing von den „Badischen“ angeboten. Hier der Link: https://livetiming.cps-zeitmess.de/index.php?page=322&id=422.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading