Schwörstadt Endlich wieder Musik und Freude

Die Oberbadische
Da war was los im Dorf! Bei schönstem Wetter begeisterte der Musikverein Dossenbach sein Publikum, das mit dankbarem Applaus nicht sparte. Foto: Rolf Reißmann

Musikern und Zuhörern war die Freude anzusehen: Endlich mal wieder ein Konzert mit Gemeinsamkeit, Freude und Applaus. Der Einladung des Musikvereins Dossenbach zu einem Platzkonzert am Sonntagnachmittag waren weit mehr als 100 Besucher gefolgt. Und diese sparten nicht mit Beifall.

Von Rolf Reißmann

Schwörstadt-Dossenbach. Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte der Musikverein im Dezember 2019, danach fiel alles der Corona-Sperre zum Opfer. Geprobt haben die Musikerinnen und Musiker seither, so gut es eben ging – allein oder auf große Distanz. Später konnten sie im Bürgersaal mit Abständen proben.

Verlernt oder gar die Freude am Hobby verloren haben die Musiker jedenfalls nicht. Das bewiesen sie auf eindrückliche Weise am Sonntag mit einem gut gemixten Programm flotter Unterhaltungsmusik.

Musiker putzen sich extra fein heraus

Zwar war es wegen des langen Probenausfalls nicht möglich gewesen, besonders schwierige oder neue Werke für dieses Konzert einzustudieren, aber der Rückgriff auf Gekanntes und Gekonntes zahlte sich aus. Das Publikum war sehr erfreut und dankbar für das, was da vorgetragen wurde.

Vereinsvorsitzender Kai Kedzierski wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass eben wegen der langen Auftrittspause für das Orchester dieses Platzkonzert etwas ganz Besonderes sei. „Eigentlich sitzen wir dabei immer etwas lässig gekleidet hier, aber da dies nun wirklich der Auftakt zu einer hoffentlich bleibenden Stabilität sein soll, haben wir extra unsere Bühnenkleidung herausgeholt,“, sagte er.

Dirigentin Gloria Giorgio führte die Musiker durch ein Programm mit bekannten Märschen, Polkas und Oberkrainer Melodien und weiter bis hin zu Hits aus den 1980er Jahren.

Rolf Gentner begleitete die Zuschauer wieder wie schon oft mit freundlichen Worten durch die musikalische Reise. Für ihn soll das wohl der letzte Auftritt gewesen sein, wie zu hören war.

Natürlich nutzten die Besucher die Gelegenheit, mit vielen Bekannten wieder einmal zusammenzusitzen. So wurde dieser Nachmittag zu einer großen Begegnung der guten Laune. Ein Glücksfall war dabei das sehr gute Wetter.

In der Platzkonzert-Pause überreichte der Vizepräsident des Alemannischen Musikverbandes, Holger Gertz, den Musikern Birgit Niedermaier, Friedrich Fingerlin und Gerd Bühler Ehrungsurkunden für langjährige Mitgliedschaft.

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading