Schwörstadt Es gibt nie einen Grund, keinen Swing zu spielen

Die Oberbadische
Das Orchester freute sich über viele Zuhörer. Foto: Rolf Reißmann

Schwörstadt (rr). Sie spielen wieder – und mit welcher Freude! Das Platzkonzert im Schulhof am Sonntagnachmittag war für den Musikverein Schwörstadt der erste Auftritt in diesem Jahr. Bis April hatte der Probenbetrieb völlig geruht, dann gab es mehr oder minder gut zu organisierende Möglichkeiten für das regelmäßige Üben. „Erst seit wenigen Wochen kommen wir wieder regelmäßig zu Proben zusammen“, sagte Vereinsvorsitzender Christian Ebner. „Da blieb zwar manches liegen, was wir uns vorgenommen hatten, aber alle sind begeistert wieder dabei, um künftig doch wieder regelmäßig aufzutreten.“

Am Sonntagnachmittag waren rund 110 Zuhörer gekommen. Bei herrlichem Herbstwetter waren sowohl Gäste als auch Musiker in bester Stimmung. Dirigent Tobias Zwicky erinnerte mit Schmunzeln nochmals an das letzte Platzkonzert, damals goss es nämlich in Strömen.

Für diesen Nachmittag hatte der Musikverein eine Folge schöner Musik zusammengestellt. Da gab es Filmmusiken, den 2017er-Sommerhit „Despacito“, ein Grönemeyer-Medley und selbstverständlich Swing, „weil es nie einen Grund gibt, keinen Swing zu spielen“, wie Zwicky gutgelaunt betonte.

Der Verein bereitet für Dezember ein Jahreskonzert vor und hofft, dass es stattfinden kann – in welcher Form auch immer. Auf jeden Fall finden die Musiker wieder zusammen: Das war wohl die wichtigste Botschaft an diesem Nachmittag.

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading