Schwörstadt Kandidaten mit neuem Elan

Die Kandidaten der Unabhängigen Bürger für die Kommunalwahlen in Schwörstadt und Dossenbach (von links): Margita Werner, Markus Held, Laura Spada, Peter Behringer, Timo Meyer, Miriam Kurz, Milena Kefer und Ralf Stobbe. Foto: Vollmar

Schwörstadt - Die Unabhängigen Bürger aus Schwörstadt und Dossenbach gehen mit neuem Elan und einer jungen, paritätisch mit Frauen und Männern besetzten Liste in die Kommunalwahlen 2019.

Bei der Nominierungsversammlung, die von Rebecca Eckert und Ralf Stobbe, beide aktive Gemeinderäte, geleitet wurde, sprachen beide von einem Generationenwechsel. Dieser sei nun auch mit der Kommunalwahl am 26. Mai verbunden. Man setze daher vor allem auf die junge Generation, für die man sich in Schwörstadt einsetzen wolle. Gerade junge Familien mit Kindern wolle man unterstützen, so auch bei der Suche nach Wohnraum und Neubaugebieten, damit diese auch in Schwörstadt wohnen bleiben können.

Daneben gelte es, die Kinderbetreuung zu verbessern, die Naherholung attraktiver zu gestalten, sich für Umweltbelange einzusetzen und Schwörstadt von seinem Erscheinungsbild auch schöner werden zu lassen. Zum Zusammenleben von jungen und alten Menschen sprachen sich die „Unabhängigen“ außerdem für die Schaffung eines Generationenhauses aus, in dem sich Jung und Alt gegenseitig unterstützen könnten. Insgesamt wolle man den Bestand erhalten, sei aber offen für Neues, so das Stimmungsbild bei der Nominierungsversammlung. Ziel sei es nun, bei den Kommunalwahlen ein viertes Mandat im Gemeinderat zu gewinnen.

Die gute Stimmung in der „Mannschaft“, die sich der Kommunalwahl stellt, war auch bei der Nominierung spürbar. Einigkeit herrschte daher auch während der formaleren Abstimmungen über die Kandidaten sowie bei der Reihenfolge.

Gemeinderat Schwörstadt: Rebecca Eckert, Ralf Stobbe, Markus Held, Tobias Asal, Miriam Kurz, Laura Spada, Milena Kefer, Margita Werner, Peter Behringer und Timo Meyer,

Ortschaftsrat Dossenbach: Timo Meyer.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading