Schwörstadt Küchemmaschine verschmort auf der Herdplatte

Symbolfoto Foto: Die Oberbadische

Schwörstadt - Eine schmorende Küchenmaschine hat am Mittwoch zu einer starken Rauchentwicklung in einem Haus in Schwörstadt geführt. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen an.

Gegen 11.30 Uhr hatte ein 63 Jahre alter Bewohner des Hauses den Rauch bemerkt und war mit einem Zweitschlüssel in die Wohnung der Nachbarin gegangen, da dort niemand zu Hause war.  Dabei atmete er den Rauch ein und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Er blieb unverletzt. 

Außer der Küchenmaschine war laut Polizei kein Sachschaden zu beklagen. Die 30-jährige Bewohnerin hatte diese auf der Herdplatte stehen. Als sie die Wohnung verließ, muss ihr kleines Kind noch am Herd herumgespielt und dabei unbemerkt eine Herdplatte eingeschalten haben, mutmaßt die Polizei.  

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading