Schwörstadt Stahlbrücken sind bestellt

Der Gehweg im südlichen Teil der Rheinstraße soll in Kürze wieder freigegeben werden. Foto: Rolf Reißmann Foto: Die Oberbadische

Schwörstadt (rr). Im Rahmen der Bürgerfragestunde des Gemeinderates hakte Magdalena von Schönau bezüglich des Gehwegs entlang der Rheinstraße nach. Von Schönau verwies auf den sehr starken Bring- und Abholverkehr morgens und mittags zum dortigen Kindergarten. Ob es denn irgendeine eine Erleichterung geben könnte, fragte die Zuhörerin mit Blick auf die Sperrung des Gehwegs. Denn aktuell müssen Fußgänger auf der Fahrbahn laufen.

Konca Gerwig, Sachgebietsleiterin Bauwesen in der Verwaltung, wollte sich, wie sie sagte, im Verlauf der Sitzung ohnehin dazu äußern. Nur wenige Stunden zuvor hatte sie nämlich die Ergebnisse einer weiteren detaillierten Gefahrenanalyse zur schadhaften Decke des verdolten Dorfbachs bekommen. Dieser zufolge können in einigen Tagen begrenzte Bereiche des Fußweges wieder freigegeben werden. Dies betreffe den Abschnitt vom Bahnübergang bis zum Kindergarten.

Voraussetzung sei aber, zuvor stählerne Überfahrten zu den Grundstücken auszulegen, damit der Fahrzeugverkehr die dünne Abdeckung nicht belastet. Die kleinen Brücken seien bestellt und sollen in etwa einer Woche geliefert werden. Sobald diese ausgelegt sind, können Fußgänger den südlichen Teil des Gehweges in der Rheinstraße wieder nutzen.

Unverändert gesperrt bleibt der nördliche Abschnitt vom Kindergarten bis zur Kirche. Außerdem hat die Gemeinde bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde die Einrichtung einer Einbahnregelung für den fahrende Verkehr beantragt, um Fußgänger und Autoverkehr zu entflechten.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading