Sonderveröffentlichung CULT - Bildungsmesse in Lörrach

                                                                             pad
Schirmherr der Bildungsmesse CULT ist wiederum Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz (Mitte), hier bei der Eröffnung im Vorjahr. Foto: Peter Ade

Orientierung für Neueinsteiger und Fachkräfte in der Berufswelt

Von den Profis von heute für die Profis von morgen: Unter einem Dach präsentieren sich bei der Bildungsmesse CULT attraktive, zukunftsorientierte Ausbildungsbetriebe verschiedenster Branchen. Im direkten Gespräch mit den Ausstellern können wertvolle Kontakte für einen erfolgreichen Berufseinstieg oder eine berufliche Neuorientierung geknüpft werden.

Besucherinnen und Besucher erhalten wichtige Informationen und Angebote rund um die Themen Berufsorientierung, Ausbildung, Studium, Bildung international, Auslandsaufenthalte, Weiterbildung und lebenslanges Lernen.

Berufliche Zukunft

Die Frage, weshalb ein junger Mensch die Messe besuchen sollte, beantworten die Veranstalter wie folgt: „An einem Tag an einem Ort triffst du hier einerseits auf viele junge Leute, die in einer ähnlichen Situation sind wie du, die sich Gedanken über ihre berufliche Zukunft machen und mit denen du Erfahrungen und Tipps austauschen kannst. Andererseits triffst du auf eine megamäßige Vielfalt an regionalen Firmen, die an motivierten Menschen wie dir höchst interessiert sind und die dir zeigen möchten, was sie alles zu bieten haben, damit du dich während deiner Ausbildungszeit wohlfühlst. Du kannst dir die Leute einfach mal anschauen, Fragen stellen und ins Gespräch kommen.“

Im Übrigen: Der besondere Reiz von Lörrach und seiner Region liegt in der Mischung aus Tradition und Innovation in einer besonders schönen Kulturlandschaft. Die Atmosphäre der Stadt ist offen und von jener süddeutschen Lebensart, die Freude am Genuss und Spaß an der Arbeit unverkrampft miteinander verbindet. Lörrach bietet viele Attribute einer größeren Stadt mit reichem kulturellem Leben.

Homepage und Messe-App

Alle Aussteller mit Kurzportrait und Angeboten sind auf der Homepage und in der Messe.App aufgelistet. Die Unterteilung nach Ausbildung, Studium, Praktikum, BFD/FSJ und Branchen macht die Orientierung für die Besucher einfach und übersichtlich.

An der Messe selbst gibt es kostenfreie Zugangscodes für einen onlinebasierten Berufsorientierungstest, bei dem man mehr über seine Stärken und Potenziale erfahren kann. Abgerundet wird das Angebot durch Vorträge, kostenfreie Bewerbungsfotos und einen Bewerbungsmappen-Check.

Eröffnet wird die CULT am frühen Freitag von Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist. In einem Grußwort schreibt der Rathauschef: „Auch in der zehnten Auflage ist es dem Veranstalter mit seinem Team wieder gelungen, eine gewachsene und sich stetig erweiternde Job- und Bildungsmesse anzubieten.“

Die CULT, so Lutz, richte sich gleichermaßen an Schüler auf der Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz wie an Absolventen vor einem Berufseinstieg. Fachkräfte, die regionale Angebote suchten und auch Weiterbildungs-Interessierte seien bei der CUlT an der richtigen Stelle. Wörtlich: „Sie bietet die Möglichkeit, direkt mit Ausbildungs- und Personalverantwortlichen sowie Experten der beruflichen Fortbildung in nicht geschäftlicher Atmosphäre Gespräche zu suchen.“

OB Lutz ist Schirmherr

Als Schirmherr dieser besonderen Messe lädt Lutz herzlich ein, die CULT als eine Plattform der Orientierung über die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten in der Region zu nutzen. Der OB dankt dem Veranstalter Markus Hug, dessen Team und auch allen weiteren Organisatoren und Ausstellern, ohne deren Engagement die Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Den Besuchern wünscht der Rathauschef „zahlreiche Eindrücke, interessante Gespräche und neue Erkenntnisse“.

Aktivangebote an den Messeständen ermöglichen es, auf spielerische Weise unterschiedliche Berufsfelder kennenzulernen und einen Eindruck von den Tätigkeiten im Unternehmen zu bekommen. Diese Aktionen helfen auch dabei, leichter ins Gespräch zu finden. Zudem gibt es im Vortragsprogramm am Freitag hilfreiche Informationen und Impulse rund um eine Ausbildung oder ein Studium. Mit dem Angebot „Jobbörse.online“ können Besucher zudem die Vakanzen der Unternehmen sehen. Per QR-Code können Infos auch direkt aufs Smartphone geholt werden. Des Weiteren lädt im Herzen der Messehalle das Messecafé mit Catering zu einer Verschnaufpause ein. Übersichtlich zeigt sich auch der Hallenplan, der nach Branchen eingeteilt ist. Und: „Das Handwerk ist gut vertreten“, freut sich Hug.

Umfrage

Bargeld

Die FDP fordert Änderungen beim Bürgergeld. Unter anderem verlangt sie schärfere Sanktionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading