Der Achter des Ruderclubs Rheinfelden bleibt ein wichtiger Faktor beim Rennen in der Master-Klasse bei der BaselHead-Regatta. In Abwesenheit des Teams aus Nancy sicherten sich die Ruderer vom Hochrhein zum sechsten Mal den Titel. Für die 6,4 Kilometer benötigten die Rheinfelder 21:59,46 Minuten. Sowohl die Sprintrennen am Samstagvormittag, bei dem jeder Achter einzeln 350 Meter gegen die Uhr ruderte, als auch das 6,4 Kilometer lange Rennen am Nachmittag war durchaus ein Who-is-Who der internationalen Ruderszenen. Denn bei den Frauen und auch bei den Herren waren zahlreiche Weltmeister und Olympiasieger am Start. In Abwesenheit des Deutschland-Achters holte sich bei den Männern das Langboot aus den Niederlanden den Titel in der Elite-Klasse. Bei den Frauen gewann mit A.G.S.R. Gyas ebenfalls ein Boot aus den Niederlanden. Der Schweizer Frauen-Achter (im Bild) wurde Dritter.                      Text/Foto: Michael Hundt