Sportmix CVJM in Freiburg ohne Chance

SB-Import-Eidos

Freiburg (fas). Nicht den Hauch einer Chance hatte der CVJM Lörrach im Auswärtsspiel beim USC Freiburg II. 50:107 (10:29, 17:27, 17:24, 6:27) lautete das klare Ergebnis nach vier Vierteln. Lörrach rangiert damit weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Ohne Spielertrainer John Gilliland machten sich die Lerchenstädter am Samstag in den Breisgau. Der 35-jährige US-Amerikaner gastierte mit seiner U16 in Konstanz. Aleksey Novak hatte die Verantwortung beim CVJM inne. Bereits vor der Partie war den Lörrachern klar, dass ihnen eine schier unmögliche Aufgabe bevorsteht. Mit Murat Hacioglu, Mehdi Dhini und Stephan Kühnhardt standen zahlreiche Stammkräfte nicht zur Verfügung. Außerdem machten drei Jugendspieler den Weg nach Freiburg mit.

Lörrach wehrte sich zwar nach Kräften, doch gegen die Freiburger Reserve war schlicht nichts zu holen. Zur Halbzeit lag der CVJM bereits mit 27:56 in Rückstand. Im zweiten Durchgang wurde das Ergebnis noch deutlicher. „Wir haben trotz des klaren Rückstands bis zum Ende gekämpft. Wir haben uns insgesamt nicht schlecht verkauft, der Ball lief phasenweise gut. Der Abschluss ließ aber ein ums andere Mal zu wünschen übrig“, quittiert Novak.

Immerhin: Mit Jan Rügert (15 Punkte) und Roman Beresh (16) wussten zwei Lörracher besonders zu überzeugen. Beide stellten mit ihren Punkten eine persönliche Bestmarke auf. „Die beiden sind herausgestochen. Sie sind erst seit dieser Saison dabei und haben nun gezeigt, dass sie auch punkten können, wenn der Ball läuft“, sparte Novak nicht mit Lob für das Duo.

Für den CVJM heißt es nun, das Positive mitzunehmen und sich auf die nächste Aufgabe zu fokussieren. Lörrach empfängt am kommenden Wochenende zuhause in der Halle der Neumattschule den USC Heidelberg III.

Punkte für Lörrach: Beresh 16, Raphael Deforth, 3, Gab 5, Mihic 7, Rügert 15, Sedelmeier 4.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading