Sportmix CVJM steht in der Defensive top

Michael Blum (CVJM Lörrach) verletzt sich im ersten Spiel des Jahres am Knöchel. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Stabil: Dank einer starken Defensivleistung hat sich der CVJM Lörrach bei der SG Heidelberg-Kirchheim souverän mit 84:62 (15:12, 19:10, 36:18, 14:22) durchgesetzt. Einen Wermutstropfen gab es dann aber doch noch zu beklagen.

Heidelberg-Kirchheim (fas). Denkbar schlecht begann das neue Jahr nämlich für Lörrachs Michael Blum. Bereits nach wenigen Minuten verletzte der sich am Knöchel. Für ihn war die Partie zu diesem frühen Zeitpunkt schon gelaufen.

Überhaupt lief es zu Beginn noch gar nicht gut im Spiel der Lörracher. „Es war sehr zäh“, sagt Trainer Matthias Blum. Mit einer knappen Führung ging es dann in das zweite Viertel. Defensiv spielte Lörrach stark. Die Gastgeber hatten Probleme, Lösungen zu finden. Das nutzten die Lerchenstädter ein ums andere Mal mit Fast Breaks eiskalt aus. „Leider haben wir uns aber den einen oder anderen Ballverlust geleistet. Sonst hätten wir zur Pause noch höher führen können.“

Die Entscheidung fiel dann schon in Viertel Nummer drei. Sage und schreibe 36 Punkte erzielte Lörrach in diesen zehn Minuten. „Wir sind super aus der Halbzeit gekommen. Das hat mich besonders gefreut“, meint Blum. Heidelberg-Kirchheim konnte mit dem CVJM-Tempo nicht mithalten, gab sich trotz des klaren Rückstands aber nicht auf. Im abschließenden Viertel warf die SG noch einmal alles nach vorne. Lörrach war nicht mehr so präsent, offenbarte in der sonst stabilen Defensive ein paar Lücken. Am Resultat änderte das jedoch nicht mehr allzu viel. „Aromeo Grigsby, Max Müller und Andreas Müller mussten aufgrund der Verletzung von Michael Blum fast durchspielen, haben sich das aber kaum anmerken lassen. Wir waren fit und haben insgesamt ein gutes Spiel absolviert“, freut sich Blum.

Punkte für CVJM: Ahart 13, Friesse 5, Grigsby 27, Körte 11, Mihic 2, Andreas Müller 13, Max Müller 13.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Impfung

Forscher hoffen darauf, dass in Deutschland schon Ende des Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Würden Sie sich impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading