Sportmix Der Einstieg erfolgt im Hegau

Sabine Spitz konzentriert sich auf die Langstreckenrennen. Foto: Schäuble

Singen - Sie kann nicht genug kriegen. Nach der erfolgreichen vierten Teilnahme bei der legendären „Cape Epic“ in Südafrika im März startet Olympiasiegerin Sabine Spitz vom WIAWIS Bikes Pro Team am morgigen Sonntag erstmals in Europa.

Beim „Hegau Bike Marathon“ in Singen gibt die amtierende Deutsche Meisterin eine Woche später als ursprünglich geplant ihren Saisoneinstand. Das Langstreckenrennen zählt zur „UCI Marathon World Serie“.

Am vergangenen Wochenende musste Spitz den Start in Heubach absagen, weil sie mit Fieber im Bett lag. „Seit Mitte dieser Woche geht es wieder, wobei ich noch nicht im Vollbesitz meiner Kräfte bin,“ informiert die Mountainbike-Queen. Deshalb sind die Erwartungen für den morgigen Sonntag in Singen, wo sie im Vorjahr den Marathon gewonnen hatte, nicht allzu groß. „Ich muss sehen, wie es geht. Die Strecke liegt mir eigentlich, und ich war da ja auch schon sehr erfolgreich unterwegs. Allerdings ist das Feld der Starterinnen bei der World Serie auch sehr stark,“ zeigt sich die dreifache Olympiamedaillen-Gewinnerin etwas skeptisch.

Das Rennen in Singen ist allerdings nur der Auftakt eines vollen Renn-Terminkalenders. In ihrer 27. Mountainbikesaison konzentriert sich die 47-Jährige ganz auf die Mountainbike-Langstreckendisziplin. Bis Juli stehen vor allem der „Black Forest Ultra“ in Kirchzarten (größter Marathon in Europa), das Etappenrennen „Engadin Bike Giro“ in St. Moritz und der Bike-Marathon in Albstadt für Sabine Spitz im Fokus.

Weltmeisterschaft in der Schweiz der Höhepunkt

Die sportlichen Highlights kommen dann vor allem in der zweiten Saisonhälfte. Nach dem „Rothaus Schwarzwald Bike Giro“ im August geht der Blick vor allem in Richtung der Deutschen Meisterschaften und Weltmeisterschaften. Beim Vulkaneifel Bike Marathon in Daun, der auch als Deutsche Meisterschaft gewertet wird, will Sabine Spitz ihren DM-Titel verteidigen. Und bei der WM in Grächen/ Schweiz will sie nochmals eine WM- Medaille gewinnen. „Das wird eine echte Herausforderung, da die Strecke einmal mehr sehr steil ist und mir deshalb nicht so gut liegt,“ betont sie.

Aber das war vor ein paar Jahren bei der Weltmeisterschaft in den Dolomiten auch so, was die erfolgreichste Deutsche Mountainbikerin dann nicht davon abgehalten hat, sich einen Platz auf dem Podium zu sichern.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading