Sportmix Der Favorit setzt sich durch

Wieder kein Tor: Tim Schaller & Co. vergeben viele Möglichkeiten. Foto: Mirko Bähr

Von Mirko Bähr

Weil am Rhein. Willst du gegen die Großen einen Coup landen, muss du die Kugel im Netz unterbringen. Und genau das gelang dem RSV Weil gestern im Achtelfinale des Schweizer Cups gegen den haushohen Favoriten RHC Diessbach nicht. Die Partie in der gut besuchten Rollsporthalle war ausgeglichen, doch die Berner Oberländer erwiesen sich als die kaltschnäuzigere Mannschaft und behielten mit 3:0 (1:0) die Oberhand.

Rui Miguel Lourenco Ribeiro markierte die frühe Führung der Gäste aus der Nationalliga A in der 9. Minute. Doch die Weiler ließen sich deshalb nicht aus dem Konzept bringen. Sie agierten schnell und druckvoll nach vorne und versuchten, mit großem Einsatz die Diessbacher vom eigenen Tor fernzuhalten. Wenn doch einer durchging, war Torwart Jens Schumann auf der Höhe.

Nach der Pause erzielten die Gäste erneut einen frühen Treffer. Alberto Garcia hatte in der 31. Minute Yanic Dysli angespielt, der Schumann aus kürzester Distanz keine Chance ließ. Auf der anderen Seite vergaben die Weiler weiter ihre Möglichkeiten. Ein Penalty brachte Felix Furtwängler nach der Blauen Karte für Nils Walker in der 35. Minute nicht im Tor unter. Und auch die Zeitstrafe ließen die Weiler dann ungenutzt, verpassten den Anschluss. Goalgetter Pascal Kissling machte in der 47. Minute mit dem 3:0 schließlich den Deckel drauf für den Titelverteidiger.

„Diessbach hat sich das sicher anders vorgestellt. Wir haben gut gespielt, aber eine schwache Chancenverwertung an den Tag gelegt“, bilanziert Felix Furtwängler. Der Kapitän nimmt viele positive Dinge mit: „Läuferisch war es top, wir haben Moral gezeigt, uns viele Chancen herausgespielt und ein gutes Ergebnis erzielt.“

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading