Sportmix Der RSV ist wieder dran

Tim Schaller trifft dreimal ins Schwarze. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein (mib). Der RSV Weil hat am späten Dienstagabend einen klaren Heimsieg eingefahren und ist dem Tabellenzweiten RHC Vordemwald wieder auf die Pelle gerückt. Der Rückstand der Weiler beträgt nur noch einen Zähler. Der Tabellendritte machte mit dem HC Münsingen Wölfe in der Rollsporthalle im Nonnenholz kurzen Prozess und behielt mit 7:2 (2:1) die Oberhand.

Ohne Teamkapitän Felix Furtwängler waren die Schützlinge von Coach Reiner Brinker ihren Kontrahenten spätestens nach der Pause klar überlegen. Der Start war indes nicht wunschgemäß verlaufen. Yannic Lanz (12. Minute) brachte die Wölfe in Führung. Tim Schaller fand 50 Sekunden später schnell die passende Antwort. Max Schmidle sorgte für das 2:1. So ging es in die Pause.

Zwölf Minuten nach Wiederbeginn war die Messe gelesen, als die Weiler die ersatzgeschwächten Gäste quasi überrollten. Schaller (31.), Schmidle (34./37.) und Max Dietrich (36.) erhöhten vor 40 Zuschauern auf 6:1, ehe Schaller (43.) noch das siebte Tor nachlegte und seine Trefferanzahl in dieser Runde auf 18 schraubte. Der Tabellenfünfte aus dem Kanton Bern durfte in der 47. Minute durch Jonas Schädeli immerhin noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading