Sportmix Die richtige Reaktion

Die Oberbadische

Wer hätte das nach der Pokal-Pleite in Pully gedacht? Der RSV Weil hat sich nur eine Woche später eindrucksvoll zurückgemeldet und auswärts beim HC Münsingen Wölfe mit 4:2 (0:0) die Oberhand behalten. „Wir haben eine Reaktion gezeigt“, freute sich Felix Furtwängler, der Kapitän des Teams.

Von Mirko Bähr

Weil am Rhein. Auf der Außenbahn mit Straßenbelag war es eine Frage des Willens. Die Gäste nahmen die Bedingungen an und stellten das eigene Spiel auch entsprechend um. „Die Bahn ist doch sehr gewöhnungsbedürftig. Da wird geschossen, Dribblings sind nicht möglich“, resümierte Furtwängler.

Er freute sich über die gute Leistung, vor allem in der Defensive. „Diesmal war das nicht unsere Baustelle“, stellte er fest. Kam doch etwas durch, war Jens Schumann im Weiler Kasten zur Stelle. Die beiden Gegentreffer fielen jedenfalls nicht aus dem Spiel heraus. „Wir waren von Anfang an parat, haben mit dem Körper viel gearbeitet und uns dagegen gestellt.“

Nicht unwichtig: Der Gegner hat gestern am späten Nachmittag mehr Fehler gemacht als die Weiler. „Und wir haben unsere Chancen besser genutzt“, befand Furtwängler. Das Ziel war es, mit so wenig Pässen wie möglich zu agieren und schnell zum Abschluss zu kommen.

Nach torloser erster Hälfte war es Andrin Gottwald in Minute 30, der die Hausherren per Penalty in Führung schoss. „Aber wir haben immer zurückgeschlagen“, erzählte Furtwängler. Erst war es Frank Werner, dann Furtwängler selbst, als Gottwald wieder für die Münsinger zugeschlagen hatte. Fabian Behringer war es dann vorbehalten, das Spiel vollends zugunsten der Weiler zu drehen. Der letzte Treffer fiel 14 Sekunden vor dem Ende, als Behringer aus der Distanz den Ball im leeren Tor versenkte. Der HC Münsingen hatte den Torhüter herausgenommen.

Dank des Sieges in Münsingen bleibt der RSV auch nach drei Spielen in der neuen Nationalliga B-Saison ungeschlagen. Zusammen mit dem SC Thunerstern führt die Truppe von Spielertrainer Marc Werner die Tabelle an. Gegen Thun, dem großen Aufstiegsfavoriten Nummer eins, geht es dann am nächsten Wochenende.

Tore: 1:0 (30.) Gottwald, 1:1 (37.) Frank Werner, 2:1 (37.) Gottwald, 2:2 (38.) Furtwängler, 2:3 (41.) Behringer, 2:4 (50.) Behringer. SR: Rubi/Roth. Z.: 50. Blaue Karten: Gottwald (6.), Schädeli (18./beide HC Münsingen), Furtwängler (26./RSV Weil).

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading