Sportmix EHC: Und weiter geht es Schlag auf Schlag

In der Erfolgspur: EHC-Coach Peter Russell und seine Schützlinge. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Freiburg (mib). Obwohl sich Schlussmann Ben Meisner bereits nach fünf Minuten verletzte und nicht mehr mitmischen konnte, hat der EHC Freiburg in der DEL2 mit dem 5:1-Erfolg bei den Dresdner Eislöwen den zweiten Tabellenplatz weiter gefestigt. Auch weil Meisners Vertreter Enrico Salvarani einen Sahnetag erwischte und mit einigen Paraden die Gastgeber zur Verzweiflung trieb.

Bereits heute geht es für die Wölfe, die sich zuletzt defensiv stark verbessert zeigten, weiter und wieder auf die Autobahn. Diesmal führt die Reise nach Bad Tölz, wo die Breisgauer ab 19.30 Uhr auf den Tabellenvierten treffen.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Freiburger am Sonntag, wenn ab 17 Uhr die Lausitzer Füchse aus Weißwasser zu Gast sind.

Partie in Bad Nauheim wird verschoben

Das für Freitag, 15. Januar, geplante Auswärtsspiel des EHC Freiburg beim EC Bad Nauheim am 23. Spieltag musste indes coronabedingt abgesagt und verlegt werden.

Der Grund hierfür ist ein bestätigter Corona-Fall im Team der Bad Nauheimer, die sich damit bis einschließlich 17. Januar in einer behördlich angeordneten Quarantäne befinden. Der Nachholtermin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading