Sportmix Ein erfolgreicher Formtest

Weitsprung: ­Luana Heerdegen vom TV Wehr.Foto: Gerd Lustig Foto: Die Oberbadische

Das Lächeln wollte bei Thomas Rist, Abteilungsleiter Leichtathletik beim TV Rheinfelden, beim jüngsten Bezirks-Jugendsportfest im Europastadion gar nicht mehr weggehen. Er strahlte nicht nur mit der Sonne um die Wette, sondern auch darüber, dass bei den Leichtathletik-Wettkämpfen der Jugend U 16 und U 14 alles so prima geklappt hat.

Von Gerd Lustig

Rheinfelden. Ursprünglich sollte das verschobene Nachtmeeting über die Bühne gehen, doch da zeitgleich die Baden-Württembergischen und die Schweizer Meisterschaften stattfanden, entschied sich der TVR für die Jugend-Wettbewerbe.

Und die konnten sich sehen lassen. Insgesamt 20 Vereine hatten 101 Sportlerinnen und Sportler geschickt, die sich in acht Lauf- und Wurfdisziplinen maßen. Darunter waren neben den Vereinen vom Hochrhein auch Klubs aus dem gesamten Verbandsgebiet und dem Großraum Freiburg. Alle nutzten die Chance, ihre Form für die Badischen Meisterschaften, die am 3. Oktober in Lörrach über die Bühne gehen, zu überprüfen. Etliche Athleten glänzten bereits mit Top-Leistungen.

So erzielte Luan Kummle (TV Wehr) die Tagesbestwerte in der U16 im Weitsprung und im Sprint. Der 14-Jährige schaffte gewaltige 6,26 Meter in der Grube und lief die 100 Meter in 12,06 Sekunden. Mit 37,71 Metern im Speerwerfen belegte er zudem den zweiten Platz (36,93 Meter) hinter Felipe Körner (LAC Freiburg), der starke 41,36 Meter warf. Paul Rabe (TuS Lörrach-Stetten) glänzte mit 12,93 Metern im Kugelstoßen und mit 36,53 Metern im Diskuswerfen. Die Bestzeit über 800 Meter lief Finn Kapell (TuS).

In der U14 lief Niklas Krippner (TV Rheinfelden) in 10,14 Sekunden über 75 Meter auf den zweiten Platz, womit er nur zwei Hundertstelsekunden langsamer war als der Sieger Johannes Rogg (SV Gottenheim). Der gewann auch den Weitsprung mit 5,04 Metern. Neun Zentimeter kürzer sprang Lukas Körner (TV Grenzach), weitere 20 Zentimeter kürzer Niklas Krippner als Vierter. Ausnahmeathlet Rogg dominierte neben dem Kugelstoßen (10,94 Meter) auch im Diskus (30,81). Hier wurde Krippner Zweiter. Dafür zeigte der Rheinfelder seine Stärke mit dem Speer und siegte mit 35,47 Metern.

In der weiblichen Jugend U16 trumpfte vor allem Cerem Bayram vom TV Bad Säckingen auf. Sie gewann den 100 Meter-Sprint in 13,48 Sekunden, den Weitsprung mit 4,89 Metern und das Kugelstoßen mit 11,12 Metern. Vereinskollegin Alicia Fischer, die Zweite im Sprint wurde, lief die schnellste Zeit über 300 Meter Hürden. Anna Petraschka vom TV Rheinfelden siegte im Speerwerfen mit 26,19 Metern.

Eine Zeit von 10,62 Sekunden über 75 Meter reichte Maja Lindenmaier (TuS Höllstein) zum Sieg in der weiblichen Jugend U14. Damit war sie vier Hundertstelsekunden schneller als ihre Konkurrentin Eliana Vella von der LG Hohenfels. Die schnappte sich dafür den Sieg im Weitsprung mit hervorragenden 5,04 Metern. Lindenmaier wurde Zweite mit guten 4,84 Metern. Ganz beachtlich waren auch die 2:32,37 Minuten über 800 Meter von der 12-jährigen Laura Queyreau (LG Hohenfels).

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading