Sportmix Florian ist vor dem Tor eiskalt

Markus Florian wirft 13 Mal aufs gegnerische Gehäuse und trifft dabei neunmal. Foto: Bähr Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein (mib). Perfekt: Sechs Spiele, sechs Siege – Verbandsligist SSG Weil am Rhein hat sich schadlos gehalten und geht als souveräner Tabellenführer in die mehr als zwei Monate dauernde Wettkampfpause.

Im letzten Match des Jahres schlug die Truppe vom Kapitän und Trainer Pio Reuter im heimischen Laguna die TSG Weinheim mit 21:8 (12:3). Markus Florian, der neunmal den Ball im Netz unterbrachte, gelang dabei der 100. Saisontreffer.

„Wir haben einen ungefährdeten Sieg eingefahren. Der Gegner musste auf den ein oder anderen Leistungsträger verzichten, wodurch das Spiel zu keiner Zeit wirklich auf Augenhöhe stattfand“, resümierte Reuter. Mit etwas mehr Konzentration in der Abwehr und mehr Konsequenz im Angriff hätte man das Ergebnis sogar noch eindeutiger gestalten können.

„Überragend sei wieder einmal die Leistung von Markus Florian gewesen“, sagt Reuter. Denn für seine neun Tore benötigte er lediglich 13 Torwürfe. „Eine sehr gute Quote“, erklärt Reuter, dessen Team sich schnell absetzen konnte. Mit sechs Treffern in Serie bauten sie den Vorsprung von 3:2 auf 9:2 aus. Bereits zur Pause war bei der 12:3-Führung die Messe gelesen.

Mit der maximalen Ausbeute überwintert die SSG an der Spitze der Verbandsliga-Tabelle.

Tore für SSG Weil: Wittner 4, Armbruster 2, Florian 9, Schwer 3, Reuter 3.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading