Sportmix Gebhardt wird Zweiter

Marc Torsten Gebhardt belegt in der S-Dressur auf Fürst Falkland Rang zwei.Foto: Ralph Lacher Foto: Die Oberbadische

Schopfheim (rl). Nach dem Lockdown auch im Pferdesport hat der RV Schopfheim nun die Turniersaison 2020 im Reiterring Oberrhein eröffnet. Das gelang den Schopfheimer Veranstaltern trotz Corona-Auflagen bestens.

Interessant und eher ungewöhnlich im sportlichen Teil war, dass die wichtigsten Prüfungen nicht von Amazonen, sondern von männlichen Startern gewonnen wurden.

In der schwierigsten Prüfung, der S-Dressur, setzten sich gleich zwei männliche Starter an die Spitze. Der Sieg ging an den Schweizer Hans Staub (RV Amtzell) mit Lionel vor Marc Torsten Gebhardt mit Fürst Falkland vom RV Caballus Neuenburg-Grißheim. Der Reitlehrer und ehemalige südbadische Dressurmeister belegte mit Fürst Vormholz darüber hinaus auch noch Rang fünf. Platz drei ging an das Duo Rockingham und Julia Schneide (RV Rottweil).

Die M-Dressur sah Hoelgaard’s Pride und Markus Schindler vom RV Ihringen siegreich vor Nadine Dietrich mit Famor vom RV Dreiländereck. Dahinter folgte Felicitas Beck (RFSV Kirchzarten-Dreisamtal) auf Gandria.

Die Dressur L-Trense gewann Celina Duchene (RV Breisgau) mit Dantina vor dem Duo Feel Good/Susanne Laschke vom RFV Bötzingen und Diamantino/Pia Maria Feucht vom RC Schoren-Engen.

An der Spitze der Dressurprüfung L standen Amarillo und Freya Bistritz vom RV Singen. Katharina Arnegger (RFV Zollenreute) belegte mit Do what you love und Fleurette die Plätze zwei und drei. Ebenfalls Dritte wurde die mit Arnegger punktgleiche Delia Didravom (PSV Wenthof). Heimsiege in der A-Dressurpferdeprüfung und einer A-Dressur gelangen Andrea Schöler-Babic auf Great Gatsby und Jennifer Callenius (beide RV Schopfheim) auf Goldstar. Zweiter wurde mit Uwe Rainer Böhling auf Collindro ebenfalls ein Dressurreiter des RV Schopfheim.

Das Turnier war auf sieben Konkurrenzen und maximal 100 Starter begrenzt; entsprechende Anmeldungen mussten auch die möglichen 100 Zuschauer an diesem Samstag ausfüllen. Auf dem Gelände wurde nicht nur am Einlass kontrolliert, sondern auf dem Gelände auch auf den Abstand unter den Zuschauern und bei den Teilnehmern geachtet.

Mit Ausnahme der beiden wichtigsten Prüfungen gab es beim Dressurturnier des RV Schopfheim auf dem Gestüt Sengelen auch keine Siegerehrungen.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading