Sportmix Guerdat holt sich das Double

Nein, Steve Guerdat hatten die Experten gestern nicht wirklich auf der Rechnung. Schließlich sattelte der Schweizer nicht eines seiner Top-Pferde, sondern Victorio des Frotards. Der elfjährige Wallach hatte noch kein großes Springen gewonnen. Bis gestern! Denn das Weltcup-Springen beim CSI Basel ging gestern an dieses Duo.

Von Mirko Bähr

Basel. Nach dem Erfolg beim Grand Prix am Freitag (siehe nebenstehender Artikel) durfte Guerdat also wieder jubeln. Der Jurassier, der die Nummer zwei der Weltrangliste ist, sicherte sich das Double, obwohl er in der St. Jakobshalle nicht mit seinen Top-Pferden am Start war. Bianca, Venard de Cerisy und Alamo pausieren derzeit.

So bekam Victorio des Frotards die Chance. Und das Pferd, das Guerdat noch nicht einmal ein Jahr unter seinen Fittichen hat, nutzte sie. „Ich habe gehofft, dass es gut läuft mit ihm, hatte aber noch etwas Bedenken auf diesem Niveau“, gab der 37-Jährige zu. Die Bedenken waren unbegründet und Guerdat ist nun 52 000 Franken reicher. Dieses Preisgeld gab es beim abschließenden Höhepunkt des Basler Turniers.

„Ich hätte nie geglaubt, dass das Turnier so gut laufen würde. Ich bin sehr stolz auf Victorio, er war einfach überragend“, lobte Guerda nach der letzten von insgesamt 17 Prüfungen in der St. Jakobshalle in der rund 900 Tonnen Spezialsand lagen.

15 Paare schafften es gestern Nachmittag ins Stechen um den Sieg. Unter anderem auch Hans-Dieter Dreher mit Prinz. Dort blieb der Eimeldinger dann nach 16 Hindernissen erneut ohne Fehler. Seine Zeit: 33,30 Sekunden. Das reichte für Dreher am Ende für einen hervorragenden sechsten Rang. Guerdat benötigte nur 31,44 Sekunden und verwies den Franzosen Julien Epaillard mit Queeletta (31,94) und den Belgier Pieter Devos mit Apart (32,41) auf die weiteren Podestplätze.

Der Höhepunkt des Turniers ist somit zum dritten Mal in Serie an einen Schweizer Springreiter gegangen. 2018 und 2019 hatte Martin Fuchs im Sattel von Clooney triumphiert.

Basel war die zehnte von 14 Qualifikations-Stationen für das Weltcup-Finale. Die 18 besten Reiter der Westeuropaliga sichern sich das Ticket für Las Vegas. Die Zwischenwertung wird von Guerdat angeführt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading