Sportmix Hasas trotzt auch Wind und Wetter

SB-Import-Eidos
Stolz präsentiert Arian Hasas Siegertrophäe und Urkunde. Foto: zVg

Pfullingen (mhu). Die Liste der Turniersiege ist bei Arian Hasas am vergangenen Wochenende um einen Titel länger geworden. Der 13-Jährige holte sich in Pfullingen den Titel des Baden-Württembergischen Landesmeisters in der Altersklasse U14.

Das letzte große Turnier-Highlight der Sommersaison ging am Wochenende kalt und nass zu Ende. Insgesamt wurden bei den Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften auf den Anlagen der TA VfL Pfullingen und des TC Markwasen Reutlingen zehn Titel ausgespielt. Darunter auch der Meister in der U14-Klasse mit dem für den TC 1923 Grenzach spielenden Hasas.

Der Schopfheimer traf im Endspiel auf Matti Barth (TC Markwasen Reutlingen), der mit einer Wildcard in das Turnier kam und sich bis ins Finale kämpfte. Dort fand er in Hasas, der im ganzen Turnier eine solide Leistung zeigte und auch im Endspiel mit 6:2 und 6:0 nichts anbrennen ließ, seinen Meister. Während des gesamten Turnierverlaufs gab der U14-Sieger keinen Satz ab.

Hasas ist neben Gustav Galow (U11, TC Weinheim) der einzige Sieger aus dem Badischen Tennisverband. Alle anderen Junioren-Titel gingen an Spielerinnen und Spieler aus dem Württembergischen.

Das sportliche Niveau war beim Turnier höher als bei den rein Württembergischen oder rein Badischen Meisterschaften. Aber der schwierigste Gegner war vor allem am Samstag nicht der Gegner auf der anderen Seite des Netzes, sondern das Wetter.

In der ersten Runde am Samstagmorgen mussten die Spielerinnen und Spieler nicht nur mit dem nasskalten Wetter kämpfen, sondern sahen sich auch mit Temperaturen im einstelligen Bereich konfrontiert. Kein leichtes Unterfangen also auf den Außenanlagen.

Hasas, der als Topfavorit in seiner Altersklasse an Nummer Eins gesetzt war, löste aber auch diese Herausforderung mit Bravour. Auch wenn die Hände kalt und die Bälle witterungsbedingt sehr langsam waren, ließ sich der Youngster nicht von den äußeren Bedingungen beeinflussen, sondern lieferte konzentriert und vor allem motiviert von Anfang an sein Spiel ab.

Mit zunehmendem Turnierverlauf wurden auch die äußeren Bedingungen angenehmer. Mit seinem Sieg bei den Landesmeisterschaften hat Hasas sein persönliches Ziel erreicht, in diesem Jahr den Titel zu holen. Im Vorjahr war er noch in der dritten Runde gescheitert, musste damals aber auch gegen ältere Gegner antreten. Dieses Mal behielt er in allen Matches souverän die Oberhand.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Anteilnahme in London

Die Briten lieben ihr Königshaus, wie die Trauerfeierlichkeiten für Queen Elizabeth II. gezeigt haben. Von unseren Lesern wollen wir in dieser Woche wissen, ob sie sich eine parlamentarische Monarchie auch für Deutschland vorstellen könnten.  

Ergebnis anzeigen
loading