Sportmix Keller der neue Chef am Oberrhein

SB-Import-Eidos
Das Foto zeigt die Vorstandsmitglieder (von links): Helmut Vogler, Thomas Rolle, Henning Hefner, Frank Keller und Moritz Lutz. Foto: zVg

Rheinfelden (pd/nod). Beim Bezirkstag der Leichtathleten aus dem Bezirk Oberrhein wurde das abgelaufenen Wettkampfjahr durchaus positiv bewertet.

Versammelt hatten sich jüngst die Vertreter sämtlicher Vereine des Bezirks Oberrhein. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten des Vorsitzenden (Christoph Geißler) die Berichte der Fachwarte Thomas Rist (Kampfrichter), Roland Müller (Wettkampfwart), Thomas Rolle (Kasse) und Helmut Vogler (Schülerwart).

Nach zwei Jahren Corona-Unterbruch konnte in der zurückliegenden Wettkampfsaison ohne Pause sämtliche Meisterschaften wie geplant durchgeführt werden. Weil mit der Anschaffung einer neuen Zeitmessanlage in naher Zukunft eine größere Anschaffung ansteht, wurde einstimmig beschlossen, die Startgelder ab 2023 zu erhöhen.

Veränderungen standen bei den Wahlen an. So stand Thomas Rist nach 20 Jahren nicht mehr als Kampfrichterwart zur Verfügung. Außerdem waren die Positionen des Wettkampfwartes und des Vorsitzenden neu zu besetzen. Zur Freude aller Anwesenden fanden alle vakanten Ämter Nachfolger.

Als Vorsitzender des Bezirks fungiert nun Frank Keller, Trainer bei der LG Hohenfels. Er löst Christoph Geissler (TuS Lörrach-Stetten) ab. Geissler gebührt der Dank für seinen großen Einsatz zum Wohle des Bezirks. Auch Thomas Rist hat sich in seiner Funktion unglaublich um die Leichtathletik im Bezirk verdient gemacht.

Die Funktion des Wettkampfwartes übernimmt ab sofort Henning Hefner, Abteilungsleiter Leichtathletik des ESV Weil

In der Sitzung meldete sich spontan Moritz Lutz, ein junger, noch aktiver Athlet vom TV Schwörstadt. Er erklärte sich bereit, das Amt des Kampfrichterwartes zu übernehmen. Mit den altgedienten Vorstandsmitgliedern Brigitte Müller und Helmut Vogler (Schülerwarte) und Thomas Rolle wurden alle Kandidaten einstimmig gewählt. Komplettiert wird der neue Bezirksvorstand durch die Beisitzer Raimund Huber (TV Bad Säckingen), Heide Wallner (TuS Höllstein), Karl Rapprich (TV Wehr) und Thomas Rist (TV Rheinfelden).

  • Bewertung
    0

Umfrage

739c242e-a081-11ed-87da-677ec018b19d.jpg

Die Lörracher Kreiskliniken stehen vor einer großen Umstrukturierung an den Standorten. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading