Sportmix Knifflige Aufgabe(n)

Da geht’s zur Sache: Nils Hofmann und die SSG Weil gehen wieder ins Becken. Foto: Grant Hubbs

Weil am Rhein - Mit zwei Heimspielen beendet die SSG Weil nun ihre Laguna-Wochen. Es sind die beiden letzten Saisonmatches im heimischen Becken für den Spitzenreiter. Danach geht es nur noch in der Fremde zur Sache.

Seit gut einer Woche sind die SSG-Akteure wieder mittendrin im Trainingsbetrieb. „In den Ferien war nur eingeschränkt Training möglich“, sagt Spielertrainer Pio Reuter. „Wir wollen auch in den letzten beiden Heimspielen wieder dominieren und versuchen, diese Saison zuhause ungeschlagen zu beenden.“ Die SSG hat vier Siege und ein Remis auf dem Konto.

Allerdings hat die Grippewelle die Wassersportler erwischt. Reuter und einige Teamkollegen sind angeschlagen. „Ich hoffe, es gibt bis zum Wochenende nicht den einen oder anderen Ausfall wegen Krankheit.“

Gegen den SV 04 Heidenheim geht es am Samstag ab 18.30 Uhr. Der Tabellensechste hat erst ein Spiel bestritten und dieses verloren. „Wir gehen auf jeden Fall als Favorit in die Partie, dürfen das Spiel jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen.“

Deutlich kniffliger wird die Aufgabe am Sonntag (12 Uhr), wenn der Tabellenführer auf den ersten Verfolger WBG Villingen/Schwenningen trifft. „Das wird eng. Villingen ist gut in die Saison gestartet und hat ein überzeugendes Ergebnis gegen Heidenheim erzielt und auch auswärts gegen MTV Stuttgart gewonnen“, weiß Reuter. Villingen sei konditionell immer auf der Höhe. „Ich vermute, es wird das Team gewinnen, das seine Chancen besser nutzt.“

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading