Sportmix Linsenmaier glänzt als dreifacher Torschütze

SB-Import-Eidos
 Quelle: Unbekannt

Es war der Tag des Nikolas Linsenmaier (Foto). In Selb war der Stürmer als dreifacher Torschütze maßgeblich am 4:2-Erfolg des EHC Freiburg am jüngsten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) beteiligt. Bis zum 2:2 und zwei Linsenmaier-Toren war es eine Partie auf Augenhöhe, in der den Selber Wölfen zweimal der Ausgleich gelang. Sehenswert war Linsenmaiers dritter Treffer zur 3:2-Führung. Der Freiburger Mittelstürmer jagte die Scheibe aus der Luft in den Selber Kasten. Schließlich machte Shawn O’Donnell mit dem 4:2 ins verwaiste Selber Tor alles klar.

Mit dem Ergebnis war natürlich auch EHC-Trainer Robert Hoffmann zufrieden, nicht aber mit den Powerplays seiner Mannschaft. Die Stärke der Freiburger kam diesmal nicht zum Tragen, weil alle fünf Versuche verpufften.

Tore: 1:0 (13.) Reddick (Gelke, Hammmerbauer) – PP1, 1:1 (13.) Linsenmaier, 1:2 (25.) Linsenmaier (Immo), 2:2 (27.) Gelke (Krumnisch, Reddick) – PP1, 2:3 (38.) Linsenmaier (Orendorz), 2:4 (59.) O’Donnell EN. Strafminuten: Selb 10, Freiburg 12                       Foto: Grant Hubbs

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading