Sportmix Mohren floppt auf Rang fünf

Leichtatlethik
Felix Mohren (Tus Lörrach-Stetten) stellt mit 1,89 Metern seine persönliche Bestleistung ein. Foto: Ralf Görlitz

Heilbronn (mhu). Durchaus zufrieden darf Felix Mohren (TuS Lörrach-Stetten) mit seinem Abschneiden bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Heilbronn sein. Der Lörracher erzielte mit 1,89 Metern die zweithöchste Weite des Tages, war höhengleich mit dem Drittplatzierten Stefan Heubach (Spvgg Rommelshausen). Da er aber mehr Fehlversuche hatte als seine Gegner, musste er sich am Ende mit dem fünften Rang in der Endabrechnung zufrieden geben. Sieger bei den Baden-Württembergischen Finals wurde Nick Rothenburger (TSG 1845 Heilbronn) mit übersprungenen 1,96 Metern.

Für Mohren war die übersprungene Höhe die Einstellung seiner persönlichen Bestleistung. Nach seiner überstandenen Coronaerkrankung und nur drei Wochen Training ist die Leistung von Mohren nur um so höher zu bewerten.

Nach ihrem Start beim 33. Reinfeldener Nachtmeeting am Freitag (siehe Bericht auf der Vorseite) ging Sinah Hänßler-Hug am Samstag noch bei den Meisterschaften in Heilbronn an den Start. War die 200-Meter-Weltmeisterin in Rheinfelden sowohl im Hochsprung als auch auf der 100-Meter-Strecke am Start, absolvierte sie in Heilbronn nur das Rennen über 100 Meter. Da war allerdings schon im Vorlauf Schluss. Die 12,60 Sekunden reichten für eine Finalteilnahme nicht aus.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading