Sportmix Noch lange kein altes Eisen

Kleines Wiesental - Mit einem Starterplus gingen am Wochenende die 64. Wettkämpfe der alten Athleten vom Oberrhein und der Schweiz, kurz DAAVO, in Tegernau über die Bühne. Die gastgebende WKG Weitenau-Wieslet konnte dabei durch Treppchenplätze in allen Altersklassen souverän die Vereinswertung gewinnen.

Die Wettkampfgemeinschaft entthronte damit Vorjahressieger KSV Rheinfelden und den ehemaligen Seriensieger KSV Gersbach, der abgeschlagen auf den dritten Rang kam. Mit Elisabeth Deiß gab es jedoch einen Sieg für das Schopfheimer Bergdorf bei den Damen II (ab 50 Jahren). Hinter ihr folgten Daniela Dürr und Andrea Brendle von der gastgebenden WKG Weitenau-Wieslet. Ex-Ringerin Steffi Müller gewann bei den Damen I (32-50 Jahre) vor Gisela Kiefer (KSV Gersbach) und Silvia Meier (WKG).

Erfolgreich seinen Titel verteidigen konnte indes Robert Brombach-Pfennighaus (KSV Rheinfelden) in der Altersklasse I (32-39 Jahre). Mit den Tagesbestweiten von 22,45 Meter im Medizinballweitwurf und 47,36 Meter beim Schleuderball konnte er sich einen deutlichen Vorsprung erarbeiten und verwies damit Tobias Weissenberger (WKG Weitenau-Wieslet) und Michael Wehrle (SV Gresgen) auf die nächsten Plätze.

Bei der Altersklasse II (40-49 Jahre) holte Josef John (WKG Weitenau-Wieslet) den Tagessieg vor Stephan Müller (WKG) und Enrico Beckmann (KSV Gersbach). Lediglich sechs Punkte Vorsprung hatte bei der AK III (50-59 Jahre) am Ende Mark Ühlin (KSV Gersbach) vor Frank Brombach (KSV Rheinfelden).

Wolfram Grether wurde mit knapp drei Punkten Vorsprung Dritter vor WKG-Teamkamerad Hanspeter Dürr. Den einzigen Tagessieg für den TuS Adelhausen sicherte sich Thilo Herbster in der AK IV (60-64 Jahre) vor Harry Sproll und Walter Möhrle (beide WKG Weitenau-Wieslet). Mit Klaus Tröndle sicherte sich der KSV Rheinfelden in der AK V (65-69 Jahre) einen weiteren Platz an der Treppchenspitze. Er gewann vor Rolf-Dieter Schmidt (KSV Gersbach) und Willi Sütterle (WKG Weitenau-Wieslet).

Mit 356 Punkten holte Ausnahmesportler Franz Didio (KSV Weil) die drittbeste Tagesleistung aller Klassen und entsprechend souverän den Sieg in der AK VI (70-74 Jahre). Edmund Senn (WKG Weitenau-Wieslet) und Wolfgang Zens (SV Inzlingen) folgten trotz guter Ergebnisse abgeschlagen auf dem Treppchen. Bei den Über 75-Jährigen gewann Günter Trefzer mit einem Punkt Vorsprung vor WKG-Kamerad Kurt Leisinger und Rolf Maier (SV Inzlingen).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading