Sportmix Nur Petrus spielt nicht so richtig mit

Lörrach-Haagen - Während in Paris Rafael Nadal seinen 12. Titel bei den „French Open“ eindrucksvoll perfekt machte, kämpften hiesige Tennis-cracks auf der Anlage des TC Haagen bei den „Haagen Open“ um den Sieg und Punkte für die Leistungsklassenwertung. Bei der sechsten Auflage ging es in neun Konkurrenzen zur Sache.

68 Teilnehmer machten mit und sorgten bei der Turnierleitung für entspannte Gesichter. Nicht ganz so erfreulich war das Wetter. „Petrus hat nicht mitgespielt“, schmunzelte Sportwart Thomas Meyer. Und der Vorsitzende Michael Winzer ergänzte lachend: „Nächstes Jahr müssen wir ihn wohl an Position eins setzen.“

Die eingespielte Turnierleitung haderte nicht mit dem schlechten Wetter über Pfingsten, sondern handelte. Kurzerhand mussten einige Partien im Impulsiv unter dem Hallendach absolviert werden. Schloss der Himmel seine Schleusen ging es wieder auf rotem Sand weiter. Am Ende konnten alle Konkurrenzen durchgezogen und am späten Nachmittag des Pfingstmontags die Siegerehrungen durchgeführt werden.

Ein Höhepunkt bei diesem LK-Turnier war sicherlich das entscheidende Match bei den Herren 40A (LK 6 – 15), in dem sich der topgesetzte Thilo Kaltenbach (LK 7), Vorsitzender des TC 1923 Grenzach, und Thomas Zimmermann (LK 11) vom TC Kandern gegenüberstanden. Nach einer Regenunterbrechung bewies Zimmermann den längeren Atem und gewann 6:3 und 7:6.

In den Tiebreak ging auch der zweite Durchgang im Endspiel der Herren A (LK 6 – 15), wo sich die topgesetzten Lars Hess (TC SW Kehl) und Cedric Nickel (TC Haltingen) duellierten. Nickel, an Position zwei, setzte sich am Ende mit 6:1 und 7:6 durch.

Klar war die Sache dagegen im Finale der Herren B (16 – 23). Hier behielt Lokalmatador Robin Winzer gegen seinen Haagener Vereinskollegen Christian Kolpak mit 6:1 und 6:1 die Oberhand.

Aufgrund der Verletzung seines Gegenübers durfte sich Bernd Scheurer (TC Hauingen) in die Siegerliste der Herren 50A (LK 6 – 15) eintragen. Nach verlorenem ersten Durchgang führte Scheurer mit 1:0, ehe Hen-drik Panthen vom TC RW Baden-Baden aufgeben musste.

Im Modus „Jeder gegen jeden“ wurde der Herren 60B (LK 16 – 23)-Wettbewerb ausgetragen. Bruno Brengard (TG Lonza Weil) gewann alle drei Partien. Ganz eng ging es im Gruppenspiel gegen Thomas Bund (TC Hauingen) zu, der am Ende mit 2:6, 7:6 und 5:10 knapp das Nachsehen hatte und Zweiter wurde.

Der Match-Tiebreak musste auch über den Erfolg bei den Damen B (LK 16-23) entscheiden. Hier durfte am Ende die topgesetzte Rebecca Ernst (TC Bad Bellingen) nach einem hart umkämpften 3:6, 6:4 und 10:7-Erfolg gegen Jana Füßinger (TV Germania Großsachsen) jubeln.

Jana Füßingers Mutter Cathrin entschied dagegen die Damen 40A (LK 6 – 23)-Konkurrenz für sich. Sie war im Endspiel gegen die topgesetzte Angela Scherer vom TC Kandern mit 6:4 und 6:1 erfolgreich. Der Urlaubsabstecher ins Wiesental hat sich für die tennisbegeisterte Familie aus der Nähe von Heidelberg also gelohnt.

Ioana Feltgen aus Bad Säckingen heißt die Siegerin der Damen 50A (LK 6 -23)-Konkurrenz. Im Finale schlug sie die an Position zwei gesetzte Jutta Berger-Kaltenbach vom TC 1923 Grenzach mit 6:2 und 7:6.

Die Sieger der Nebenrunde: Herren A: Steffen de Waal (TG Lonza Weil); HerrenB: David Kriegl (TuS Lörrach-Stetten); Herren 50A: Volker Schwarz (TC Kandern); DamenB: Annika Härlin (TC Kandern); Damen 40A: Melanie Kuprat (TC Haagen); Damen 50A: Herta Steinebrunner (TC Hauingen).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading