Lörrach - Basketball-Oberligist CVJM Lörrach ist zurzeit richtig gut drauf. Die Mannschaft von Trainer Matthias Blum hat am vergangenen Wochenende Tabellenführer USC Freiburg III geschlagen und sich damit erst einmal in der Spitzengruppe festgesetzt. „Im Angriff können wir uns aber noch steigern. Es ist positiv, dass es trotz solch einer Leistung immer noch Dinge gibt, die zu verbessern sind“, lässt Blum wissen. Für die Lerchenstädter geht’s nun am Samstag zum UC Baden-Baden. Die Partie beginnt um 17 Uhr.

2017 stiegen beide gemeinsam auf

2017 stiegen Lörrach und Baden-Baden gemeinsam aus der Landes-, in die Oberliga auf. Lörrach ist den Gastgebern ein wenig enteilt. Baden-Baden rangiert derzeit nur auf Tabellenplatz zehn. Doch Blum kennt die Stärken des Gegners: „Die haben zwei großgewachsene Center, die sehr viel Erfahrung haben und schon höher gespielt haben.

Zudem hat Baden-Baden einen athletischen Aufbauspieler, den wir stoppen müssen.“ Es kommt also wieder auf die Defensive bei den Lörrachern an. Diese überzeugte zuletzt gegen Freiburg. „Wir stehen stabil in der Verteidigung. Finden wir auch in der Offensive wieder unseren Rhythmus, bin ich überzeugt, dass wir gute Chancen haben, dieses Spiel zu gewinnen.“

Lörrach will sich an der Tabellenspitze behaupten

Blum und seine Jungs schauen im Moment gerne auf die Tabelle. Wenn es nach den Lörrachern geht, soll diese Platzierung noch lange bestehen bleiben. „Wir wollen uns weiter da oben behaupten. Es kann aber alles passieren. Die Liga ist vorne sehr ausgeglichen.“

Bis auf Routinier Jean Bernard Ntonga Zengue sind alle einsatzbereit.