Sportmix Obermeier und Schmidt glänzen

Mark Obermeier (BC Eimeldingen) und Melissa Schmidt (TSG Schopfheim) waren zwar erwartungsgemäß die erfolgreichsten Oberrheinspieler bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften des Badminton-Nachwuchses in Eggenstein. Allerdings konnten sich dazu etliche Spieler der vier teilnehmenden Heimatvereine sehr gut in Szene setzen.

Eggenstein (kol). Mark Obermeier startete nur im Einzel und Mixed, holte sich aber souverän beide Titel. Im Einzel marschierte er ohne Satzverlust ins Finale. Mit 21:14 und 21:14 verwies er auch hier den Schorndorfer Frieder Tausch klar in die Schranken.

Mehr kämpfen musste Melissa Schmidt auf ihrem Weg ins Finale. Im Halbfinale bezwang sie in drei umkämpften Sätzen ihre auf den Tag gleichaltrige Doppel-Partnerin Nadja Reihle aus Mössingen. Den Titel musste sie allerdings der derzeit erfolgreichsten Spielerin des Landesverbandes, Anna-Lena Zorn vom BSV Eggenstein, überlassen. An ihr war auch schon im Halbfinale Dorottya Gal-Kovacs im Halbfinale gescheitert. Im Einzel schafften es zudem Linnea Riedel, Lilly Huber und Nicolas Thiel (beide BC Lörrach-Brombach) und Finja Zeller (BC Eimeldingen) bis ins Viertelfinale.

Für Melissa Schmidt war der oberste Podestplatz diesmal im Doppel reserviert. Mit Nadja Reihle bezwang sie im Finale glatt mit 21:14,21:7 Sarah Firl/Feline Stieler (VfL Sindelfingen/SG Hemsbach). Diese hatten im Halbfinale Dorottya Gal-Kovacs und die Freiburgerin Abigail Makinson Gent eliminiert. Eine Altersklasse niedriger erreichten die beiden Lörracherinnen Linnea Riedel und Fiona Habeck ebenfalls das Finale. Sie unterlagen erst im Entscheidungssatz einem Paar aus dem nordbadischen Spöck. Zusammen mit dem Steinenstadter Maxime Riebschläger, der inzwischen zum TV Zizenhausen gewechselt ist, erreichte Nicolas Thiel vom BC Lörrach-Brombach mit dem denkbar knappen Ergebnis von 22:20 im Entscheidungssatz das Finale U17. Der Titel ging dann aber mit 21:14,21:15 an zwei Spieler der SG Schorndorf. Gemeinsam mit Anne Berger (BC Offenburg) wurde Finja Zeller Dritte im Doppel der Altersklasse U13.

Im Mixed-Finale der Altersklasse U17 standen sich im männlichen Part zwei Oberrheinspieler gegenüber. Mit 21:18 und 21:16 bezwang Mark Obermeier mit seiner Partnerin Franca Singer vom SSV Ulm den Lörracher Nicolas Thiel. Er bestritt diese Disziplin mit Annika Späth vom SV Primisweiler. Als Dritte im Mixed wurden in ihren Altersklassen zudem Linnea Riedel mit Moritz Stellmacher (BC Steinenstadt), Dorottya Gal-Kovacs mit Alexis Riebschläger (BC Steinenstadt), Melissa Schmidt mit Felix Ma (SSV Waghäusel) und Lilly Huber/Marlon Habeck (BC Lörrach-Brombach/PTSV Konstanz) gekürt.



Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading