Sportmix Olympia mit Semisorow

Lörrach (mib/nod). Top-Leute aus der Region: Der Deutsche Ringer-Bund (DRB) hat seine aktuelle Kaderliste veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der Weiler Alexander Semisorow (RV Rümmingen) zu den fünf deutschen Ringern gehört, die im Olympiakader ihren festen Platz haben. Semisorow wird dort wieder im freien Stil bis 65 Kilogramm geführt.

Brugger startet heute bei einem Turnier in Nizza

Dem Perspektivkader bei den Frauen gehört Elena Brugger vom TuS Adelhausen in der Klasse bis 57 Kilogramm an. Brugger geht am morgigen Freitag im Rahmen des internationalen Ringerturniers im französischen Nizza auf die Matte. Die Ausnahme-Ringerin des TuS Adelhausen will bei diesem hochkarätig besetzten Turnier in der Klasse bis 57 Kilogramm ihre aktuelle Form testen.

Die deutschen Freistilringer haben in Nizza ihren erfolgreichen Auftritt bereits hinter sich. So durften der ehemalige Adelhausener Nick Matuhin (125 kg), Franco Büttner (79 kg), Johannes Deml (86 kg) und Gennadij Cudinovic (97 kg) jeweils über einen dritten Rang freuen.

Florian Neumaier, der in Steinen lebt und in der Saison 2019 für Bundesligist RG Hausen-Zell auf die Matte ging, ist ebenfalls vertreten. Er wird im Greco bis 77 Kilogramm im deutschen Perspektivkader gelistet. Neumaier war vergangenen Sommer in Adelhausen als Neuzugang vorgestellt worden. Weil der Verein dann auf eine Teilnahme am Wettkampfbetrieb verzichtete, zog es ihn weiter nach Urloffen. Peter Öhler vom TuS Adelhausen ist in der Greco-Klasse bis 97 Kilo im Perspektivkader mit von der Partie.

Auch Johanna Meier von der WKG Weitenau-Wieslet hat einen Kaderstatus. Sie gehört in der Klasse bis 72 kg dem Nachwuchskader I an.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading