Sportmix Premiere macht Mut

FIS-Atmosphäre in Wenns. Foto: Thorsten Ulbricht Foto: Die Oberbadische

Wenns/Pitztal (nod). Das kann sich sehen lassen. Bei seinem ersten Einsatz in einem FIS-Rennen in Wenns/Piztal wusste Snowboardcrosser Leon Ulbricht (SC Rötteln) durchaus zu überzeugen. Im Feld der über 100 Starter, die meisten davon waren deutlich älter als der 15-jährige Lörracher, belegte Ulbricht einen Rang in den Top 40.

Eigentlich sollte das FIS-Rennen im Snowboardcross auf dem Pitztaler Gletscher stattfinden. Doch die heftigen Schneefälle der letzten Wochen machte eine Austragung unmöglich. Die komplette Rennstrecke war in den Schneemassen verschwunden. Die Veranstalter haben daraufhin kurzerhand eine neue Strecke im Tal nahe des Ortes Wenns gebaut.

Dieser Rennkurs hatte nichts mit der sehr langen Höchstgeschwindigkeitsstrecke auf dem Gletscher gemein. Der ungefähr nur halb so lange Kurs war allerdings gespickt mit technischen Elementen und verlangte ein hohes Maß an Konzentration und Disziplin. Schon im Training zeichnete sich ab, dass Leon Ulbricht durchaus nicht chancenlos war. In der Qualifikation setzte er dann ein erstes Ausrufezeichen, fuhr unter die besten 20 und schaffte die Qualifikation (64 Starter) locker.

Im Rennen selbst konnte er seine Platzierung gegen die bis zu 20 Jahre alten Konkurrenten nicht ganz bestätigen. In den beiden Läufen belegte Ulbricht die Ränge 34 und 33 und ergatterte die ersten FIS-Punkte. Seinen nächsten Einsatz hat Leon Ulbricht nun im französischen Isola.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading