Sportmix Rasenberger bleibt cool

Die Oberbadische, 16.07.2017 23:01 Uhr

Von Mirko Bähr

Schallstadt-Mengen. Was für ein heißer Tanz! Mit einem hart erkämpften 6:3-Erfolg haben sich die Oberliga-Herren aus der Sommerrunde verabschiedet. Beim TC Mengen setzten sich die Schützlinge um Teamchef Fabian Beck knapp durch. Fünfmal ging es bei diesem engen Duell in den Match-Tiebreak, viermal behielten die Gäste die Oberhand.

„Das war eine enge Kiste“, atmete Beck nach getaner Arbeit tief durch. Auch dank eines eiskalten Nico Rasenbergers ging es mit einer 4:2-Führung in die drei Doppelpartien. Der Grenzacher lag im entscheidenden Match-Tiebreak bereits mit 5:9 zurück, wehrte einen Matchball nach dem anderen ab und holte sich die Partie mit 12:10.

„Wahnsinn! Das Spiel dauerte ewig“, meinte Beck, der selbst einen Match-Tiebreak mit 10:7 für sich entscheiden konnte.

Weil auch Jacob und Philipp Kahoun – Letzterer machte sich vorgestern Nacht noch auf den Weg von Zermatt nach Basel, um für Grenzach aufzuschlagen – ihre Einzel nach Hause holten und nur Dimitar Grabul sowie Nicolas Moser verloren, brauchte es „nur“ noch ein Doppel, um den Sieg perfekt zu machen.

Allerdings wehrten sich die Hausherren nach Kräften. „Das war gar nicht so einfach. Die Doppel waren mords ausgeglichen. Da hatten wir auch das Glück auf unserer Seite“, resümierte Beck.

Die Brüder Kahoun holten das Einser-Doppel mit 10:7 im Match-Tiebreak und Beck/Rasenberger hatten beim knappen 12:10 im dritten Durchgang den längeren Atem. Das Duo Grabul/Moser verlor dagegen mit 2:10, was aber allenfalls nur Ergebniskosmetik für Mengen bedeutete.

Einzel: Borter - Grabul 6:2, 6:4, Bross - Jacob Kahoun 6:7, 3:6, Göpper - Philipp Kahoun 4:6, 3:6, Flamm - Beck 2:6, 6:4, 7:10, Bürkle - Rasenberger 7:6, 1:6 10:12, Lindinger - Moser 6:3, 6:1. Doppel: Borter/Bross - J. Kahoun/P. Kahoun 6:4, 2:6, 7:10, Flamm/Bürkle - Grabul/Moser 4:6, 6:4, 10:2, Göpper/Lindinger - Beck/Rasenberger 6:4, 3:6, 10:12.