Sportmix Rückblick

Oleg ZnarokFoto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Nach dem verpassten Aufstieg in die deutsche Eliteliga steht beim Eishockey-Zweitligisten EHC Freiburg ein Umbruch an. Lang gediente Führungsspieler wie Oleg Znarok, Patrick Vozar oder Petr Precan haben schon bei anderen Klubs unterschrieben. Auch Mannschaftskapitän Ravil Khaidarov hat sich noch nicht entschieden, ob er das Vertragsangebot der Breisgauer annehmen wird.

Die DEL-Türe zugeschlagen wurde dem EHC im fünften Spiel der Halbfinal-Serie vom ERC Ingolstadt. Ein ersatzgeschwächter EHC Freiburg unterlag mit 1:2 nach Verlängerung und musste den Aufstiegstraum begraben.

„Abgänge von Cracks, die lange bei uns waren, sind zwar bedauerlich, gehören aber zum modernen Sport“, macht EHC-Boss Dr. Georg-Heinrich Kouba klar. „Wir planen sowieso mit mindestens acht neuen Spielern für die nächste Runde. Momentan sind sehr viele Spieler auf dem Markt, nicht nur Ausländer, sondern auch Deutsche. Es ist absolut nicht so, dass die guten Spieler alle schon weg sind. Wir wissen genau, was wir wollen“, behält Kouba die Nerven. Man könne die Spieler nicht nach den Verdiensten der Vergangenheit bezahlen, sondern müsse an die Zukunft der Mannschaft denken.                   mib

Weitere Informationen: Derzeit ruht der Spielbetrieb im Freien und unter dem Hallendach. Das war vor 20 Jahren anders. Wir haben nachgeschaut ...

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading