Sportmix Rückblick

Sarah RiesterFoto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Einen beachtlichen Auftritt legt die 15-jährige Sarah Riester bei den internationalen deutschen Junioren-Meisterschaften im Judo hin. In Berlin sind 22 Nationen vertreten, sogar Kämpferinnen und Kämpfer aus Japan und Südkorea gehen auf die Matte.

In der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm belegt die Sportlerin des TSV RW Lörrach unter 34 Teilnehmerinnen den fünften Rang. Die Schülerin des Weiler Kant-Gymnasiums lässt sich auch von einer Niederlage im zweiten Kampf gegen die österreichische Meisterin Birgit Madl nicht aus der Fassung bringen, sondern beißt sich durch Siege in der Trostrunde und im Duell um Rang fünf, als sie die Russin Luidmilla Khramova per Schulterwurf auf den Boden bringt, bis ins kleine Finale durch.

Hier bekommt es die jüngste Teilnehmerin in dieser Gewichtsklasse mit der Niederländerin Suzanne Meulendijks zu tun. Hier gibt am Ende die Erfahrung den Ausschlag für Meulendijks, und weil es im Judo keinen vierten Platz gibt, schlägt für Riester der fünfte Rang in der Endabrechnung zu Buche.

Damit wird sie nicht nur zusammen mit Silvana Palermo vom Ettlinger SV beste Kämpferin aus Baden-Württemberg, sondern erhält dank ihrer starken Leistung vom Deutschen Judo-Bund auch eine Einladung für den ersten Lehrgang in Pappendahl im Hinblick auf die Europameisterschaften.             mib

Wir blättern im Archiv: Derzeit ruht bei uns weitestgehend das Sportgeschehen im Freien und unter dem Hallendach. Das war vor 25 Jahren anders. Wir haben nachgeschaut ...

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading