Sportmix Rückblick

Nico SijmensFoto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Erster belgischer Sieg bei der Regio-Tour: Nico Sijmens, der Radrennfahrer aus der großen Radsportnation, gewinnt die 21. Rothaus-Regio-Tour. Mit einer Gesamtzeit von 18:18,36 Stunden lässt der 27-Jährige nach fünf Etappen die Konkurrenz hinter sich.

Sijmens, der sich schon auf der zweiten Etappe in Müllheim das Gelbe Trikot des Führenden sichert, liegt am Ende 1:45 Minuten vor Torsten Hiekmann (Berlin).

Zum Auftakt geht es auf der ersten Etappe über 192,3 Kilometer von Heitersheim nach Guebwiler. Sieger nach einem Massensprint ist der Argentinier Ruben Bongiorno. Über 170,8 Kilometer geht es bei Etappe zwei von Wehr nach Müllheim. Sijmens vom Team Landbouwkredit darf jubeln.

Einen Massensprint gibt es wieder auf der dritten Etappe. Die 184,1 Kilometer von Herbolzheim nach Lahr bewältigt Sieger Jan Svorada in 4:12,11 Stunden. Sijmens verteidigt das Gelbe Trikot.

Das Bergzeitfahren (4. Etappe) endet mit einer Überraschung. Tony Marschall ist nach 12,3 Kilometern von Waldkirch auf den Kandel der Schnellste. Die letzte Etappe über 168,6 Kilometer holt sich Sven Krauss.

Weitere Informationen: Derzeit ruht bei uns weitestgehend das Sportgeschehen im Freien und unter dem Hallendach. Das war vor 15 Jahren anders. Wir haben nachgeschaut ...

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading