Sportmix Rückblick

Todtnaus Spielertrainer Michael Schwald. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

„Todtnau blamiert den FC Teningen“: Mit dieser Schlagzeile wartet unsere Zeitung auf. Denn: Der SV Todtnau steht in Runde drei des Südbadischen Verbandspokals. Der Bezirksligist entpuppt sich dabei als echter Pokalschreck. Nachdem das Team um Spielertrainer Michael Schwald den FC Tiengen in Runde eins hinauskegelt, trifft es nun auch den Verbandsligisten FC Teningen.

Auf eigenem Platz muss der SVT erneut in die Verlängerung. 120 Minuten kämpft und rackert der Underdog, ehe das 1:1 (0:0) seinen Bestand hat. Mit diesem Remis ist der unterklassige Verein eine Runde weiter.

Entscheidend für den Todtnauer Erfolg ist die cleverere Taktik, die Schwald seinen Schützlingen mit auf den Kunstrasen gibt. Und die starke Vorstellung von Defensivspezialist Ralf Hablitzel, der Teningens Torjäger vom Dienst, Dietmar Fischer, keinen Stich lässt.

Das Todtnauer Weiterkommen gewinnt noch mehr an Bedeutung, wenn man bedenkt, dass die Hausherren nach einem Platzverweis für Christian Kiefer bereits ab der 25. Minute in Unterzahl agieren. Nach dem Gegentreffer in der 61. Minute geben sich die Todtnauer nicht geschlagen und kommen in der 75. Minute durch Dreier zum Ausgleich.          mib

Wir blättern im Archiv: Derzeit ruht bei uns weitestgehend das Sportgeschehen im Freien und unter dem Hallendach. Das war vor 15 Jahren anders. Wir haben nachgeschaut ...

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading