Sportmix Schmidt und Gal-Kovacs stehen im Finale

Klettern ganz nach oben auf das Podest des Doppel-Wettbewerbs: Melissa Schmidt und Nadja Reihle. Foto: zVg

Schopfheim (kol). Beim dritten Südostdeutschen Ranglistenturnier des Badminton-Nachwuchses im nordbadischen Eggenstein haben sich drei Teilnehmer der hiesigen Vereine sehr gut in Szene gesetzt. In vorderster Front stand dabei wieder Melissa Schmidt von der TSG Schopfheim.

Im Einzel musste sich Schmidt erst im Halbfinale der an Position eins gesetzten Spielerin Anna-Lena Zorn (BSV Eggenstein) geschlagen geben. Im Gegensatz zum vorangegangenen Turnier konnte sie aber diesmal das kleine Finale gewinnen. Mit 21:19 und 21:17 erkämpfte sie sich gegen Katja Preller vom TSV Lauf/Bayern den dritten Platz.

Noch erfolgreicher verlief das Doppel zusammen mit Nadja Reihle aus Mössingen. Für die große Überraschung in dieser Disziplin sorgte allerdings Dorottya Gal-Kovacs vom BC Lörrach-Brombach. Denkbar knapp mit 21:18, 18:21 und 21:18 gewann sie zusammen mit Victoria Senger aus Geretsried das Halbfinale gegen Pfeiffer/Zorn (Gittersee/Eggenstein), so dass sich im Endspiel gleich zwei Oberrhein-Spielerinnen im Finale gegenüber standen. Knapp mit 21:19 und 21:19 holten sich Schmidt/Reihle den Turniersieg.

Mark Obermeier (BC Eimeldingen) musste sich im Einzel im Viertelfinale geschlagen geben, erreichte aber letztlich noch den fünften Rang. Zusammen mit Esin Habiboglou (Schorndorf) wurde er auch im Mixed Fünfter. Seine beste Disziplin war das Jungendoppel. An der Seite von Elias Kleinle vom TV Dillingen wurde er hier Dritter.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading