Sportmix Schopfheimer Teams auf dem Vormarsch

SB-Import-Eidos
Die Seitenwagenrennen versprechen wieder Spektakel.                                         Foto: Grant Hubbs

Schopfheim (pd). Rechtzeitig zu ihrem Heimrennen am 29. Mai kommen die beiden einheimischen MSC-Schopfheim-Gespannformationen Joachim Reimann aus Neuenburg-Grißheim mit Beifahrer William Leutwyler oder Martin Betschart aus der Schweiz sowie das Team von Martin Walter aus dem hohenlohischen Crailsheim und seinem Co-Piloten Philipp Frommherz aus Badenweiler (startet für den MSC Schopfheim) immer besser in Fahrt.

Starke Schopfheimer Auftritte in Thüringen

Philipp Frommherz ist den Motorsport-Fans wohl besser bekannt unter dem Namen Philipp Reimann, hat aber mit seiner Heirat den Namen seiner Frau angenommen.

Waren sowohl Reimann/ Leutwyler als auch Walter/Frommherz bei den bisherigen drei Veranstaltungen um die Deutsche Meisterschaft durch Ausfälle und Verletzungen nicht gerade vom Glück begünstigt, so wollten beide Teams bei der vierten von zehn Veranstaltungen im thüringischen Geisleden ihre Rückstände in der Meisterschaft wieder aufholen.

Im ersten Rennlauf gelang dies beiden Teams eindrucksvoll. So mussten sich Walter/ Frommherz nur dem überlegenen Vizeweltmeister Marvin Vanluchene aus Belgien mit Beifahrer Robbie Bax geschlagen geben. Hinter Walter/Frommherz erkämpften sich Joachim Reimann und William Leutwyler den dritten Platz im ersten Rennlauf, noch vor dem amtierenden Deutschen Meister Adrian Peter und Miroslav Zatloukal.

Den zweiten Rennstart konnten Martin Walter und Philipp Frommherz dann sogar gewinnen und mussten aber die bärenstarken Vanluchene/Bax im Verlauf des Rennens ziehen lassen, um so den sicher geglaubten zweiten Platz ins Ziel zu bringen.

Dann aber schlug das Pech erneut zu. Infolge eines Radlagerschadens löste sich plötzlich das Seitenwagenrad und Philipp wurde recht unsanft aus dem Seitenwagen katapultiert, was aber zum Glück glimpflich für ihn ausging.

Besser lief es aber für Jo Reimann und William Leutwyler, die hinter dem dominierenden belgisch-holländischen Gespann und dem Deutschen Ex-Meister Marcel Faustmann mit Beifahrer Julian Zimmermann erneut den dritten Platz auf ihrem Punktekonto verbuchen konnten.

Reimann/Leutwyler auf Rang zwei

Im Tagesklassement wurden Reimann/Leutwyler sogar Gesamtzweite und verbesserten sich im Meisterschafts-Zwischenstand vor dem Heimrennen in Schopfheim vom zehnten auf den achten Rang. Martin Walter und Philipp Frommherz liegen derzeit auf Platz vier.

Die Meisterschaftszwischenwertung führen Adrian Peter/Nicky Debruyne beziehungsweise Miroslav Zatloukal mit 140 Punkten an.

Für den nächsten Lauf am kommenden Sonntag auf der schnellen WM-Piste an der Dossenbacher Landstraße in Schopfheim werden die Karten neu gemischt. Da wollen dann die beiden Teams des MSC Schopfheim natürlich wieder kräftig Punkte sammeln.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading