Sportmix SSG bleibt in der Fremde wieder sieglos

Die Oberbadische, 17.07.2017 23:05 Uhr

Weil am Rhein (mib). Sieglos ist Verbandsligist SSG Weil bei seiner Saison-Abschiedstournee ins Schwäbische geblieben. Unter ging das Team von Spielertrainer Pio Reuter sprichwörtlich beim 5:21 in Ulm, während es bei der SSG Reutlingen/Tübingen bei der 13:15-Pleite knapp zuging.

SSG Ulm - SSG Weil „Das Spiel bei der SSG Ulm wurde wie erwartet ein Debakel“, blickt Reuter zurück. Die SSG trat aufgrund der Sperre von Markus Florian nur zu acht an und wurde im großen Becken „regelmäßig ausgekontert“. Bereits zur Pause lag Weil mit 1:9 im Hintertreffen.

Tore für SSG Weil: Wittner 1, Armbruster 1, Hofmann 3.

SSG Reut./Tüb. - SSG Weil Bei der SSG Reutlingen/Tübingen sei „definitiv mehr drin gewesen“, macht Reuter deutlich. Allerdings hatte man die erste Halbzeit schlicht verschlafen und gute Chancen liegen lassen. Die Weiler fanden immer besser ins Match, während Reutlingen die Luft ausging. Weil holte auf und hatte kurz vor dem Ende des Spiels sogar die Chance, in Überzahl den 14:14-Ausgleich zu erzielen. „Wir haben aber einen Konter bekommen und das Spiel war somit entschieden. Mit ein bisschen mehr Abgeklärtheit hätten wir dieses Spiel gewonnen“, ist sich der SSG-Coach sicher.

Tore für SSG Weil: Wittner 3, Florian 5, Reuter 4, Hofmann 1.

 

Saisonfazit Mit einem ausgeglichenen Punktekonto (18:18) belegt die SSG Weil den fünften Rang in der Endtabelle der Verbandsliga. „Hätten wir nur eine der engen Partien für uns entschieden, wären wir auf dem dritten Tabellenplatz gelandet“, sagt Reuter dazu. Jetzt ist aber erst einmal Pause angesagt. „In zirka sechs Wochen fangen wir wieder mit dem Training an“, macht Pio Reuter deutlich.